Herkunft: USA

Ying Chang Compestine

Die chinesisch-amerikanische Autorin Ying Chang Compestine wurde 1963 in Wuhan in der Volksrepublik China geboren und erlebte als Kind die Zeit der Kulturrevolution. Da ihre Familie als »bürgerlich« galt, enteignet und ihr Vater zweimal inhaftiert wurde, wuchs Compestine vor allem bei ihren Großeltern auf. Sie studierte Englische und Amerikanische Literatur

Yangzom Brauen

wurde 1980 als Tochter eines Schweizer Ethnologen und einer Tibetischen Künstlerin in der Schweiz geboren. Nach einer Ausbildung an der Berner Schauspielschule war sie in verschiedenen Rollen am Theater und im Fernsehen zu sehen, bevor sie 2005 ihr Hollywood-Debüt gab. Sie engagiert sich sehr für die Befreiung Tibets. In ihrem

Yaa Gyasi

Yaa Gyasi Die ghanaisch-amerikanische Schriftstellerin Yaa Gyasi wurde 1989 in Mampong geboren, einer kleinen Stadt in der Region Aschanti, die neben Kumasi eine Residenz der Könige der Aschanti war. Ihre Familie siedelte 1991 in die Vereinigten Staaten über, als Gyasis Vater, später Professor für Französisch, an der Ohio State University

Wole Soyinka

Wole Soyinka wurde 1934 im westnigerianischen Abeokuta geboren. Nach Literatur- und Theaterwissenschaftsstudien in Nigeria (Ibadan) und England (Leeds) arbeitete er im Londoner Royal Court Theatre als Dramaturg und Schauspieler und schrieb seine ersten Dramen. 1960 kehrte er nach Nigeria zurück, wo er weitere Theaterstudien betrieb, zwei Schauspielgruppen gründete, zwei Literaturzeitschriften

William Gass

William Gass wurde 1924 in Fargo, Norddakota, geboren. Er wuchs in Ohio auf und diente im Zweiten Weltkrieg bei der Marine. Sein Studium der Philosophie am Kenyon College und an der Cornell University schloss er 1954 mit einer Dissertation über die Metapher ab. Seitdem stehen Sprache, Stil und die Schnittstelle

William M. Drozdiak

William M. Drozdiak wurde 1949 geboren und studierte Politik und Wirtschaft in den USA sowie in Belgien. Von 1971 bis 1978 spielte er als Basketballprofi unter anderem in Europa. Nachdem er sich als Journalist für mehrere amerikanische Zeitungen schon hauptsächlich mit internationaler Politik beschäftigt hatte, übernahm er 2001 in Brüssel

William Martin

geboren 1957 in Maryland, studierte Biologie an der Technischen Universität in Hannover. 1985 machte er sein Diplom in Botanik und promovierte sich 1988 am Max-Planck-Institut in Köln. Ein Jahr später zog Martin nach Braunschweig, wo er am Institut für Genetik arbeitete und über molekulare Evolution und Endosymbiose forschte. Seit 1999

Willie Perdomo

Willie Perdomo wuchs in East Harlem, New York, auf. Er profilierte sich mit ersten Auftritten im »Nuyorican Poets Café« als Lyriker und Performer. Für seinen Gedichtband »Smoking Lovely« (2003) wurde er mit dem PEN/Beyond Margins Award ausgezeichnet. Perdomo verfasste auch ein preisgekröntes Kinderbuch. Er unterrichtet im Friends-Seminar und an der

Willy Vlautin

Willy Vlautin wurde 1967 in Reno, Nevada, geboren. Er war Gründer, Leadsänger, Gitarrist und Songwriter der Band Richmond Fontaine (1994–2016) und spielt heute in der Band The Delines. Bereits im Alter von elf Jahren schrieb er seine ersten Erzählungen und Lieder, zu denen ihn Songwriter und Romanautoren wie Paul Kelly,

Wilbert Olinde

Wilbert Olinde, 1955 in New Orleans, Louisiana geboren, ist ein ehemaliger Basketballspieler. Er studierte Volkswirtschaft in Kalifornien, bevor er 1977 nach Deutschland ging, um in der Basketball-Bundesliga  für den SSC Göttingen zu spielen. Gleichzeitig studierte er Betriebswirtschaftslehre an der Universität Göttingen.  2017 erschien das Buch von Christoph Ribbat «Deutschland für eine

Will Alexander

arbeitet in verschiedensten Genres. Er ist Lyriker, aber auch Romanschriftsteller, Essayist, Aphoristiker, Dramatiker, Philosoph, bildender Künstler und Pianist. Seine Sprachpraxis ist der numerischen Welt der Maya nicht unähnlich, in der jeder Buchstabe des Alphabets spontan am Unbegrenzten teilnimmt. Somit stehen sämtliche Bereiche der Erfahrung der Untersuchung offen: Kunst, Physik, Botanik,

Wayne Koestenbaum

Wayne Koestenbaum ist ein New Yorker Dichter und Kulturkritiker. Er studierte in Harvard, promovierte in Princeton und schreibt für Magazine wie die »London Review of Books«, das »New York Magazine« und das »Times Magazine«. Koestenbaum veröffentlichte einen Roman, eine Biografie über Andy Warhol, fünf Lyrikbände sowie Prosa und Essays, oft