24. ilb
5 – 14 Sep 2024 Programm
9 – 18 Sep 2024 Junges Programm

Über das Junge Programm

© Bernhard Ludewig
© Bernhard Ludewig

Das Junge Programm des internationalen literaturfestivals berlin (ilb) präsentiert ein vielfältiges Lesungs- und Workshopangebot. Seine Aktivitäten verstehen sich als umfassende Initiative zur interaktiven Leseförderung und Stärkung interkultureller Kompetenzen. Dank des unmittelbaren Austauschs mit Autor:innen und Illustrator:innen aus unterschiedlichsten kulturellen Zusammenhängen können Kinder und Jugendliche beim gemeinsamen Lesen, Diskutieren und Ausprobieren die Welt in ihrer kulturellen Vielfalt direkt erfahren und für sich erschließen. Darüber hinaus ist es ein entscheidendes Anliegen, jungen Leser:innen ästhetisch, literarisch und inhaltlich außergewöhnliche und mutige Positionen der Kinder- und Jugendliteratur nahezubringen.

Rund 15 internationale Autor:innen und Illustrator:innen sind im Jungen Programm zu Gast und stellen ihre Bücher meist als Premierenlesungen vor. Die meisten Gäste treten im Rahmen ihrer Festivalteilnahme erstmalig im deutschsprachigen Raum auf. Zu den Gästen der vergangenen Jahre gehören zahlreiche der international bedeutendsten Autor:innen und Illustrator:innen von Literatur für junge Leser:innen, darunter Elizabeth Acevedo, David Almond, Laurie Halse Anderson, Katya Balen, Frank Cottrell Boyce, John Boyne, Chen Jianghong, Kate DiCamillo, Kitty Crowther, Julia Donaldson, Roddy Doyle, Wolf Erlbruch, Manuele Fior, Cornelia Funke, John Green, Judith Kerr, Jon Klassen, Suzy Lee, Scott McCloud, Patrick Ness, Frida Nilsson, Raquel J. Palacio, Maria Parr, Jason Reynolds, Christian Robinson, Axel Scheffler, Peter Sís, Shaun Tan, Janne Teller und Angie Thomas.

Das Junge Programm besteht aus rund 55 Lesungen und Workshops. Hinzu kommen besondere Formate wie eine Eröffnungsrede und das FamilienFest International in der gelben Villa – Kreativ- und Bildungszentrum für Kinder und Jugendliche. Außerdem wird seit 2012 der undotierte Literaturpreis Das außergewöhnliche Buch verliehen. Zu den regelmäßigen Kooperationspartnern der Sektion gehören unter anderem die Freie Universität Berlin, LesArt – Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur, die Staatsbibliothek zu Berlin, das Treffen junger Autor*innen, der THEO – Berlin-Brandenburgischer Preis für Junge Literatur und lyrix – Bundeswettbewerb für junge Lyrik. Die Sektion ist Mitglied im Arbeitskreis für Jugendliteratur.

Lesungen

Die Lesungen des Jungen Programms richten sich primär an Schulklassen von der 1. bis zur 12. Klassenstufe und sind darüber hinaus auch für alle Interessierten zugänglich. Sie bestehen aus einem moderierten Gespräch mit dem internationalen Gast, Lesungen aus dem vorgestellten Buch – bei illustrierten Büchern mit Bilderbuch- oder Comickino – und Fragerunden mit dem Publikum. Erfahrene Moderator:innen, Schauspieler:innen und Dolmetscher:innen führen das junge Publikum durch die Veranstaltung. Vor einigen Lesungen treten Berliner und Brandenburger Nachwuchsautor:innen im Alter der Schüler:innen auf und lesen aus ihren preisgekrönten Texten vor.

Veranstaltungsorte: Haus der Berliner Festspiele, silent green Kulturquartier, Theater an der Parkaue

Veranstaltungssprache: Die Lesungen werden ins Deutsche gedolmetscht. Ausgewählte Veranstaltungen ab der 9. Klasse finden ausschließlich in englischer Sprache statt.

Veranstaltungsdauer: 60-75 Minuten bzw. 75-90 Minuten – je nach Alter und Aufmerksamkeitsspanne des Publikums

Workshopangebot

Das Workshopangebot des Jungen Programms erlebt 2024 eine qualitative und quantitative Neuaufstellung, durch die ein breiteres Schulpublikum erreicht und Schüler:innen nachhaltig für das Lesen begeistert werden sollen. Eine detaillierte Aufstellung der Neuerungen finden Sie hier.

Das Workshopangebot richtet sich ausschließlich an Schulklassen. In ein- oder mehrtägigen Workshops nähern sich die Schüler:innen den Büchern durch vielfältige künstlerische Herangehensweisen an und gewinnen so eigene Zugänge zu den Geschichten. Jeder Workshop endet mit einer persönlichen Begegnung mit den Autor:innen oder Illustrator:innen des Buches. Geleitet werden die Workshops von erfahrenen Berliner Künstler:innen und Pädagog:innen. Erstmals in diesem Jahr ist die Teilnahme für alle Workshops kostenlos. Alle teilnehmenden Schüler:innen bekommen außerdem ein Buchexemplar geschenkt und können die zugehörige Lesung ebenfalls kostenlos besuchen.

Veranstaltungsorte: verschiedene Berliner Kulturinstitutionen (Bekanntgabe ab Programmveröffentlichung) oder Schule der teilnehmenden Klasse

Veranstaltungssprache: Ein Großteil der Workshops findet auf Deutsch statt. Ausgewählte Workshops ab der 9. Klasse finden ausschließlich in englischer Sprache statt.

Newsletter

Aktuelle Informationen zum Jungen Programm erhalten Sie in unserem Newsletter, für den Sie sich hier anmelden können.

Kontakt

Portrait Henrike Schmidt

Leiterin Schulkommunikation und Produktion

Henrike Schmidt
henrike.schmidt@literaturfestival.com
+49 30 27 87 86 72

Portrait Maud Ruget

Projektmanagerin Workshopangebot

Maud Ruget
maud.ruget@literaturfestival.com
+49 30 27 87 86 66

Aus dem Archiv

AUFZEICHNUNGEN

Entdecken Sie Aufzeichnungen ausgewählter Veranstaltungen und Interviews auf YouTube.