24. ilb
5 – 14 Sep 2024 Programm
9 – 18 Sep 2024 Junges Programm

Herkunft: Türkei

Oral Çalişlar

Oral Çalişlar wurde 1946 in Tarsus geboren. Er studierte Politikwissenschaften und gehörte zu den Wortführern der 68er-Bewegung. 1971 wurde er wegen seiner politischen Aktivitäten zu drei Jahren Haft verurteilt, 1980 zu vier Jahren. Seit 1992 ist er Kolumnist von »Cumhuriyet«, wo er über Themen wie das Kurdenproblem, Islam, Gleichberechtigung und

Orhan Pamuk

Orhan Pamuk wurde 1952 in Istanbul geboren. Er wuchs in der Ankara auf und besuchte dort das englischsprachige College. Anschließend studierte er zunächst Architektur, dann Publizistik an der Universität von Istanbul und begann, als freier Schriftsteller zu arbeiten. Nach der Veröffentlichung seines ersten Romans »Beyaz Kale« (1985; dt. »Die weiße

Nedim Gürsel

Nedim Gürsel wurde 1951 in Gaziantep in der Türkei geboren. Bereits Ende der sechziger Jahre veröffentlichte er erste Novellen und Essays in türkischen Literaturzeitschriften. Nach dem Staatsstreich von 1971 musste er sich für einen seiner Artikel vor Gericht verantworten, woraufhin er nach Frankreich ging. Er studierte an der Pariser Sorbonne

Necla Kelek

geboren 1957 in Istanbul, ist Sozialwissenschaftlerin, Publizistin und Frauenrechtlerin. Sie studierte Volkswirtschaft und Soziologie, ihre Doktorarbeit schrieb sie über das Thema Islam im Alltag. Von ihr erschienen zahlreiche Bücher, zuletzt »Die unheilige Familie. Wie die islamische Tradition Frauen und Kinder entrechtet« (2019). Sie wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, u. a. dem

Murathan Mungan

Der Schriftsteller, Lyriker und Theaterautor türkisch-arabischer Herkunft Murathan Mungan wurde 1955 in Istanbul geboren und wuchs in Mardin in der Nähe der syrischen Grenze auf. Seine Kindheit war geprägt von sprachlich-kulturellen Widersprüchen; viele seiner kurdischen und arabischen Verwandten waren des Türkischen nicht mächtig, und sein Vater hielt ihn an, kein

Karin Karakaşlı

Karin Karakaşlı, 1972 in Istanbul geboren, studierte Übersetzung und Dolmetschen an der Fremdsprachenuniversität Boğaziçi University. Zwischen 1996 und 2006 war sie Redakteurin und Chefin vom Dienst des türkisch-armenischen Wochenzeitung »Agos«, für die sie auch Kolumnen schrieb. Derzeit studierte Karakaşlı Vergleichende Literaturwissenschaft und arbeitet als Englischtutorin an der Universität. © internationales

Jan İlhan Kızılhan

geboren 1966 in der Türkei (Kurdistan), studierte in Bochum und Washington, D.C., promovierte in Konstanz in Psychologie, in Göttingen in Orientalistik. Seit 2013 ist Kizilhan als Professor an der Dualen Hochschule Villingen-Schwenningen Leiter des Studiengangs Soziale Arbeit mit psychisch Kranken. Der Experte für Traumatologie und Transkulturelle Psychiatrie verfasste Fachaufsätze und

Hasan Ali Toptaş

Hasan Ali Toptaş wurde 1958 im südwestanatolischen Baklan geboren. Der Sohn eines Fernfahrers absolvierte nach dem Besuch des Gymnasiums in der Kreisstadt Çal die höhere Berufsschule und schlug sich nach dem Wehrdienst mit Gelegenheitsarbeiten durch, bevor er eine Anstellung bei der Steuerbehörde fand. Er arbeitete in verschiedenen Kleinstädten als Gerichtsvollzieher,

Ferit Edgü

Ferit Edgü wurde 1936 in Istanbul geboren. Er ist einer der führenden Schriftsteller der zeitgenössischen türkischen Literatur. Seit 1952 veröffentlichte er Gedichte, Geschichten, Kritiken und Essays in Avantgarde-Zeitschriften. Sein erstes Buch »Kaçkinlar« (Ü: Die Flüchtlinge) erzählt die Geschichte eines Jugendlichen, der auf der Suche nach seiner Identität ist. Es erschien

Elif Shafak

Elif Shafak wurde 1971 als Tochter türkischer Eltern in Straßburg geboren. Nach deren Scheidung lebte sie in der Türkei bei ihrer Mutter, die später als Diplomatin nach Spanien und Jordanien ging, wo Shafak aufwuchs. Sie studierte Soziologie und Kommunikationswissenschaften an der Middle East Technical University in Ankara und erwarb einen

Ece Temelkuran

Ece Temelkuran wurde 1973 im türkischen Izmir geboren. Noch vor ihrem Abschluss des Studiums der Rechtswissenschaften an der Universität Ankara 1995 begann sie als Journalistin für die älteste türkische Zeitung »Cumhuryet« zu arbeiten und veröffentlichte bereits 1996 ihr erstes Buch »Bütün Kadınların Kafası Karışıktır« [Ü: Alle Frauen sind verwirrt], in