Herkunft: Österreich

Reinhard Kaiser-Mühlecker

Reinhard Kaiser-Mühlecker wurde 1982 als Sohn einer Bauernfamilie in Kirchdorf an der Krems geboren und wuchs in Eberstalzell, Oberösterreich, auf. Er studierte Landwirtschaft, Geschichte und Internationale Entwicklung in Wien. 2008 debütierte er mit dem Roman »Der lange Gang über die Stationen«, der bereits vor Erscheinen mit dem Jürgen-Ponto-Preis ausgezeichnet wurde

Valerie Fritsch

geboren 1989 in Graz, zwei Romane, Veröffentlichungen in Literaturmagazinen und im Rundfunk. Arbeit für Theater- und Filmtexte und als Fotografin. Zahlreiche Preise und Literatur-Stipendien, zuletzt das Staatsstipendium des BMUKK. Reisen rund um die Welt von Afrika bis in den wilden Osten. Ihr nächster Roman »Winters Garten« erscheint 2015 bei Suhrkamp.

Thomas Macho

Thomas Macho wurde 1952 in Wien geboren und ist Kulturwissenschaftler sowie Philosoph. 1984 habilitierte er zum Thema »Von den Metaphern des Todes. Eine Phänomenologie der Grenzerfahrung« an der Universität Klagenfurt. Von 1993 bis 2016 war er Professor für Kulturgeschichte an der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2016 leitet er das Internationale

Stefan Abermann

geboren 1983. Lebt in Innsbruck. Verfasst neben Kurzgeschichten und anderer Prosa auch Poetry-Slam-Texte und Kritiken. Veröffentlichte in diversen Literaturzeitschriften (u.a. DUM, Kolik, Lichtungen, The Gap). Ö-Slam-Sieger 2008 und Gründer von „Text ohne Reiter“, der ersten Innsbrucker Lesebühne.

Semier Insayif

geboren 1965, ist ein österreichischer Schriftsteller, Kunst- und Kulturmanager, sowie Kommunikations- und Verhaltenstrainer. Bisher veröffentlichte er fünf Gedichtbände und einen Roman. Insayif beteiligt sich seit 2000 an einer Vielzahl von kunstübergreifenden Projekten mit MusikerInnen, TänzerInnen und bildenden KünstlerInnen. Darüber hinaus ist er als Leiter von diversen Schreibwerkstätten tätig. Der Autor

Sarah Michaela Orlovský

Sarah Michaela Orlovský wurde 1984 in Linz geboren und veröffentlicht seit 2012 Bilder-, Vorlese-, Erstlese- sowie Kinder- und Jugendbücher.Nach ihrer ersten Buchveröffentlichung, dem gemeinsam mit Elisabeth Etz verfassten Jugendroman »Status: Karibik« (2012), erschien 2013 ihr Romandebüt »Tomaten mögen keinen Regen« über Hovanes, Sirup, Tiko, Eilis und Gaya, die fünf jugendlichen

Sabine Gruber

Sabine Gruber wurde 1963 als Tochter deutschsprachiger Eltern in Meran, Südtirol, geboren und wuchs in Lana auf. Bereits während ihres Studiums der Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaft in Wien und Innsbruck veröffentlichte sie erste literarische Texte. Heute umfasst das vielseitige, mit zahlreichen Preisen bedachte Œuvre der Autorin mehrere Romane, Gedichtbände, Hörspiele

Ruth Klüger

Ruth Klüger wurde 1931 in Wien als Tochter eines jüdischen Arztes geboren. Ihre Kindheit war geprägt von Antisemitismus und Ausgrenzung jüdischer Menschen aus dem öffentlichen Leben ihrer Geburtsstadt. Ihr Vater floh vor den Nationalsozialisten nach Frankreich, fiel aber dennoch der NS-Judenvernichtung in Auschwitz zum Opfer. Mit elf Jahren wurde Ruth

Robert Menasse

Robert Menasse wurde 1954 in Wien geboren. Sein jüdischer Vater war 1938 mit einem der letzten Rettungstransporte für Kinder nach England gelangt und nach Kriegsende nach Wien zurückgekehrt. Menasse studierte Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft in Wien, Salzburg und Messina und promovierte 1980 mit einer Arbeit über den »Typus des Außenseiters

Robert Schindel

Robert Schindel wurde 1944 in der oberösterreichischen Gemeinde Bad Hall in der Nähe von Linz geboren. Als Sohn jüdischer Kommunisten überlebte er den Nationalsozialismus unter falschem Namen im jüdischen Kinderspital in Wien. Sein Vater wurde in Dachau ermordet. Seine Mutter überlebte die Konzentrationslager von Auschwitz und Ravensbrück. Nachdem er die

Raoul Schrott

Raoul Schrott wurde 1964 geboren und wuchs in Tirol, Tunis und Zürich auf. Er studierte Literatur- und Sprachwissenschaft in Norwich, Paris und Berlin, war 1986/87 Sekretär von Philippe Soupault in Paris, promovierte über »Dada 1921−1922« und habilitierte sich 1998 über Poetik am Institut für Komparatistik in Innsbruck. In seiner vier

Peter Truschner

Peter Truschner , geboren 1967 in Klagenfurt, ist im österreichischen Kärnten aufgewachsen, in Maria Saal – dem Ort, der schon durch Thomas Bernhard und Peter Turrini literarisch verewigt wurde. Er studierte Kommunikationswissenschaften, Philosophie und Politikwissenschaft an der Universität Salzburg und veröffentlichte ab 1990 als Rezensent und Autor in diversen Kultur-