Das Leben ist ein Vorübergehender Zustand

Zehn Jahre hat die Journalistin und Schriftstellerin Gabriele von Arnim ihren Mann gepflegt, nachdem er zwei Schlaganfälle erlitten hatte. Geistig noch hellwach, konnte er sich anderen nicht mehr mitteilen, konnte er nicht mehr laufen, lesen oder schreiben. Ein feinfühliger Essay über die hellen und dunklen Momente der letzten gemeinsamen Jahre. »Es ist ein bestürzendes, kluges, ein liebevolles Buch.« [Die Zeit]

Veranstaltungssprache: Deutsch