22. ilb 07. - 17.09.2022

Herkunft: Ghana

Yaa Gyasi

Yaa Gyasi Die ghanaisch-amerikanische Schriftstellerin Yaa Gyasi wurde 1989 in Mampong geboren, einer kleinen Stadt in der Region Aschanti, die neben Kumasi eine Residenz der Könige der Aschanti war. Ihre Familie siedelte 1991 in die Vereinigten Staaten über, als Gyasis Vater, später Professor für Französisch, an der Ohio State University

Nana Oforiatta Ayim

Nana Oforiatta Ayim ist Autorin, Filmemacherin und Kunsthistorikerin. Sie ist in Düsseldorf geboren und aufgewachsen. Ihr Großvater ist König der ghanaischen Region Akyem Abuakwa. Sie studierte Afrikanische Kunstgeschichte und Politikwissenschaften, arbeitete für die UN in New York und ist heute weltweit vor allem als Kunstvermittlerin und Kuratorin tätig. Als Gründerin

Jonathan Dotse

geboren 1988 in Accra, ist Sci-Fi-Autor, Afrofuturist, Sozialunternehmer, Tech-Prediger, Virtual-Reality-Entwickler und Initiator der Internetplattform AfroCyberPunk, die als hypermedialer Verlag und Kreativstudio für neue interaktive Kommunikations- und Kunstformen fungiert. Er gibt Workshops und forscht zu indigenen Wissenssystemen, die durch den Kolonialismus verdrängt wurden. Seine Artikel und Erzählungen erschienen u. a. in »Brave

Amma Darko

Amma Darko wurde 1956 in Zentralghana geboren und wuchs in der Hauptstadt Accra auf. Sie studierte an der Kwame Nkrumah University von Kumasi und arbeitete anschließend am Technologie-Beratungszentrum der Hochschule. 1981 verließ sie das politisch instabile Land und ging nach Deutschland, wo sie verschiedene Gelegenheitsjobs hatte, und begann, an ihrem