22. ilb 07. - 17.09.2022

Herkunft: Tansania

Nasrin Siege

Nasrin Siege wurde 1950 im Iran geboren und kam als Neunjährige in die Bundesrepublik. Sie wuchs in Hamburg und Flensburg auf, studierte Psychologie und Pädagogik in Kiel und arbeitete als Psychotherapeutin in einer Suchtklinik in Friedrichsdorf im Taunus. Seit 1983 hält sich Nasrin Siege mit ihrem Ehemann, einem deutschen Entwicklungshelfer,

John Kilaka

John Kilaka wurde 1966 in einem Dorf im Südwesten Tansanias geboren. Als Kind ging er mit seinem Vater aufs Feld, zum Fischen und auf die Jagd – seine Leidenschaft jedoch galt der Malerei. In der Schule ärgerte er seine Lehrer, indem er die Mitschüler mit Zeichnungen an der Wandtafel vom

Hermann Schulz

Hermann Schulz, Schriftsteller, Weltreisender und Verleger, wurde 1938 als Sohn eines deutschen Missionars im tansanischen Nkalinzi geboren und wuchs im Wendland und am Niederrhein auf. Nach einer Buchhändlerlehre arbeitete er zunächst im Bergbau. Anschließend führten ihn Reisen in mehr als sechzig Länder Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und des Vorderen Orients. Seit