Neige Sinno – Trauriger Tiger

Als Kind sexueller Gewalt durch ihren Stiefvater ausgesetzt, erzählt Neige Sinno in ihrem mit dem renommierten Prix Femina und dem Premio Strega Europeo 2024 ausgezeichneten Roman »Trauriger Tiger« (Ü: Michaela Meßner) von einer radikal offenen Suchbewegung, die in die eigene Familie und in die Literaturgeschichte führt: Wie lässt sich von sexueller Gewalt angemessen erzählen? Kommt vor Gericht zur Sprache, was in Familien ungesagt bleibt? Selbstreflexiv, klug und vielstimmig nähert sie sich der Wahrheit.

Mit Neige Sinno

Es moderiert Tilla Fuchs

Es liest N.N.

Die Veranstaltung findet auf Französisch statt und wird konsekutiv ins Deutsche übersetzt.

Tickets

Wir verkaufen unsere Tickets über die Website der Berliner Festspiele.