Natur Gewalt

In seiner monumentalen Autobiografie »Der Sturz des Himmels« (Ü: K. Uttendörfer, T. Trzaskalik) legt Davi Kopenawa, Yanomami-Vertreter aus Brasilien, leidenschaftlich die Dringlichkeit des Schutzes des Regenwaldes dar, der die Heimat der Yanomami ist. Auch die Aktivistin Mirjam Herrmann warnt vor der Zerstörung der Erde und nutzt drastische Protestformen wie Autobahnblockaden und Attacken auf Kunstwerke, um auf die Umweltkrise aufmerksam zu machen. Wie kann eine gewalttätige Eskalation gestoppt und den Verwüstungen unseres Planeten ein Ende gesetzt werden?

Mit Mirjam Herrmann, Davi Kopenawa

Es moderiert Maria Hummitzsch.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch mit Redebeiträgen auf Portugiesisch statt.

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung e.V.

Tickets

Wir verkaufen unsere Tickets über die Website der Berliner Festspiele.