Decolonize Publishing

Wenn Bücher afrikanischer Autor:innen zuerst in Europa oder den USA erscheinen, hat das Auswirkungen auf ihre Publikation in Afrika: Lizenzen und Übersetzungen sind teuer, oft erscheinen Bücher dadurch nicht dort, wo sie geschrieben wurden – und erreichen das afrikanische Publikum nur eingeschränkt. Wie kann die Dekolonialisierung der Verlagswelt aussehen? Wie kann die Vielsprachigkeit von Literatur publizistisch Ausdruck finden? Lösungsvorschläge werden in diesem Panel diskutiert.

Mit Mkuki Bgoya und Lola Shoneyin

Es moderiert Stefanie Hirsbrunner

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt.

Tickets

Wir verkaufen unsere Tickets über die Website der Berliner Festspiele.