Das Boykott-Dilemma – BDS, Strike Germany und kein Ende

Die deutsche Kulturszene ist in Aufregung. Es begann mit der BDS-Resolution des Bundestags und ging mit der umstrittenen documenta 15 weiter. Seit dem Angriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober ist die Situation eskaliert: Hat der Kulturbetrieb ein gravierendes Antisemitismusproblem? Candice Breitz, Stefan Laurin, Per Leo und Peter Kuras diskutieren mit Stephanie von Oppen über Sinn und Unsinn von Boykotten und die Frage, ob und warum Deutschland hier anders tickt als andere Länder.

Mit Candice Breitz, Stefan Laurin, Per Leo, Peter Kuras

Es moderiert Stephanie von Oppen

In Kooperation mit dem PEN Berlin.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch statt.

Tickets

Wir verkaufen unsere Tickets über die Website der Berliner Festspiele.