23. ilb 06. – 16.09.2023

Wilfried F. Schoeller

Wilfried F. Schoeller wurde 1941 in Illertissen geboren. Er studierte Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte und Philosophie in München, und promovierte 1968 über den wilhelminischen Gesellschaftskritiker Heinrich Mann. 1965 bis 1970 arbeitete er als Verlagslektor, danach als freier Autor. Seit 1972 ist er Literaturredakteur des Hessischen Rundfunks und Fernsehens; daneben war er langjähriger Leiter der Abteilung »Aktuelle Kultur und Musik«. Seit 2000 ist er Honorarprofessor für Literatur des 20. Jahrhunderts und für Literaturkritik und Medien an der Universität Bremen. Zu seinen zahlreichen Publikationen gehören Hörspiele und literarische Dokumentationen u.a. über Heinrich Mann, B. Traven, Christa Wolf, Alfred Döblin und Uwe Johnson. Seit 2002 ist er Generalsekretär des deutschen P.E.N.-Zentrums.

© internationales literaturfestival berlin