23. ilb 06. – 16.09.2023

Olga Radetzkaja

geboren 1965, studierte Slawistik und Komparatistik. Sie arbeitet als freie Übersetzerin aus dem Russischen und übersetzte u. a. Werke von Viktor Schklowskij, Vladimir Sorokin, Julius Margolin und Maria Stepanova. 2019 erschien ihre Übersetzung von Boris Poplawskis Roman »Apoll Besobrasow«. Sie ist außerdem Koautorin des Dokumentarfilms »Spurwechsel. Ein Film vom Übersetzen« (2003) und seit 2008 Redakteurin bei der Zeitschrift »Osteuropa«.