23. ilb 06. – 16.09.2023

Michael Kimmelman

geboren in Greenwich Village / New York City, studierte Geschichte in Yale und Kunstgeschichte in Harvard. Er ist Konzertpianist, arbeitete als Musikkritiker und wechselte später zur Kunst. Heute ist er einer der renommiertesten Kunstkritiker der Welt, leitender Kunstkritiker der »New York Times« und schreibt Kolumnen u. a. über kulturelle und soziale Fragen in Europa. Er arbeitet außerdem für die »New York Review of Books«. Derzeit lebt Kimmelman mit seiner Familie in Berlin.