23. ilb 06. – 16.09.2023

Markus Joch

promovierte 1998 an der Humboldt-Universität zu Berlin (Germanistik). Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Koordinator des DFG-Projekts »Literatur- und Kulturgeschichte des Fremden 1880–1918«. Nach einer Stelle als Visiting Assistant Professor in Stanford ging er als Lehrbeauftragter nach Frankfurt a. M. Seit 2017 ist er Professor für Neuere Deutsche Literatur an der Keio University in Tokio.