Karen Lord

geboren 1968 in Barbados, war als Physikdozentin, Diplomatin, im Militärdienst sowie in der akademischen Lehre tätig und wirkt neben ihrem Schreiben als wissenschaftliche Beraterin. Vielschichtig kombiniert sie folkloristische Einflüsse mit Elementen zeitgenössischer Phantastik und hinterfragt soziale Machtverhältnisse. Im jüngsten Roman »Unraveling« (2019; Ü: Auflösung) entspinnt sich aus einem Kriminalplot ein labyrinthisches Erinnerungsnarrativ, das in mythische Gegenwelten führt.