22. ilb 07. - 17.09.2022

Hans-Jörg Rheinberger

geboren 1946, studierte Philosophie, Linguistik und Biologie in Tübingen und Berlin. 1982 habilitierte er sich in Molekularbiologie an der FU Berlin. Nach Gastprofessuren in Innsbruck und Salzburg war er von 1990 bis 1994 Dozent in Lübeck, anschließend Außerordentlicher Professor in Salzburg. Von 1997 bis 2014 war er Direktor am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin.