»Weltweite Lesung« iranischer Literatur am 10. Dezember 2022

[© Unsplash]

Aufruf

Das internationale literaturfestival berlin [ilb] ruft Einzelpersonen, Schulen, Universitäten, Kultureinrichtungen und Medien dazu auf, sich an einer »Weltweiten Lesung« iranischer Literatur am 10. Dezember 2022 klassischer und moderner Texte der persischen Literatur zur Unterstützung des iranischen Aufstandes am 10. Dezember, dem Tag der Menschenrechte, zu beteiligen.

Ziel der Lesung ist es, ein Signal an das brutale iranische Regime zu senden, die Gewalt zu beenden und Solidarität mit den iranischen Frauen zu bekunden, die in den letzten Jahrzehnten Opfer von Diskriminierung und Frauenfeindlichkeit geworden sind. Die iranischen Frauen sind Vorboten der Hoffnung nicht nur für das iranische Volk, sondern für uns alle, eine lebenswertere Zukunft für alle Wesen auf diesem Planeten einsetzen.

Der Tod von Mahsa Amini am 16. September 2022, einer 22-jährigen Frau in iranischem Polizeigewahrsam, hat eine breite Protestbewegung ausgelöst, die das Land seit Wochen erschüttert. Die iranische Regierung hat auf diese Proteste mit Gewalt und Blutvergießen reagiert.

Um unsere Unterstützung für das iranische Volk auf dem Weg zu Demokratie und Freiheit zum Ausdruck zu bringen und die iranische Regierung aufzufordern, auf die kraftvolle Stimme der iranischen Männer und Frauen zu hören, die die Regierungsform ändern und die Gewalt gegen sie beenden wollen, laden wir Sie zu dieser Lesung ein. Für die Lesung empfehlen wir Gedichte von Forugh Farrochsād und Kurzgeschichten von Shahrnush Parsipur.

Die Lesungen können überall stattfinden, auch privat im kleinen Kreis, in einer Schule, in einer kulturellen Einrichtung oder im Radio. Einzelpersonen und Institutionen, die sich mit einer Lesung am 10. Dezember 2022 beteiligen möchten, werden gebeten, uns folgende Informationen zukommen zu lassen: Organisator, Ort, Zeit, teilnehmende Akteure, Veranstaltungssprache, ggf. Link zu Ihrer Website. Die E-Mail Adresse lautet: worldwidereading@literaturfestival.com. Wir bitten die Organisatoren, die Rechte für Lesungen selbst zu klären – das ilb kann dabei helfen.

Unterzeichner:innen

Gabriela Adameșteanu, Rumänien
Ghayath Almadhoun, Syrien/ Schweden
Margaret Atwood, Kanada
Ricardo Azevedo, Brasilien
Sarnath Banerjee, Indien
Charles Bernstein, USA
Anneke Brassinga, Niederlande
Carmen Boullosa, Mexiko
Brian Castro, Australien
Germain Droogenbroodt, Belgien/ Spanien
Amir Hassan Cheheltan, Iran
Jennifer Clement, USA/ Mexiko
Michael Day, USA/ Niederlande
Antonio Della Rocca, Italien
Radka Denemarková, Tschechische Republik
Junot Díaz, Dominikanische Republik/ USA
Ariel Dorfman, Chile
György Dragomán, Rumänien / Ungarn
Stella Gaitano, Sudan/ Deutschland
Andreas Heinz, Deutschland
Josef Haslinger, Österreich/ Deutschland
Ala Hlehel, Palästina
Nazanine Hozar, Kanada
Ranjit Hoskoté, Indien
Iman Humaidan, Libanon/ Frankreich
Aireen Jaman, Bangladesch
Raj Kamal Jha, Indien
Sepideh Jodeyri, Iran/ USA
Navid Kermani, Deutschland
Jemma King, Großbritannien
Alexandra Kleeman, USA
Lola Koundakjian, Lebanon/ Armenien/ USA
Christoph Leisten, Deutschland
Liao Yiwu, China/ Deutschland
Silviu Lupescu, Rumänien
John Mateer, Südafrika/ Australien
Winfried Menninghaus, Deutschland
Amanda Michalopoulou, Griechenland
Hala Mohammad, Syrien/ Frankreich
Mehdi Mozaffari, Iran/ Dänemark
Widad Nabi, Syrien/ Deutschland
Ramita Navai, Iran/ Großbritannien
Claudia Piñeiro, Argentinien
Simone Pika, Deutschland
Patricio Pron, Argentinien
Ahmed Rashid, Pakistan
Daniel Rothenbühler, Schweiz
Uli Rothfuss, Deutschland
Andreas Rumler, Deutschland
Kholod Saghir, Schweden
Kurt Scharf, Deutschland
Jenny Schon, Tschechische Republik/ Deutschland
Eduardo Sguiglia, Argentinien
Nicholas Shakespeare, Großbritannien
Tajima Shinji, Japan
Nasrin Siege, Iran/ Deutschland
Ostap Slyvynsky, Ukraine
Alawiya Sobh, Libanon
Carlo Spiller, Schweiz
Biyú Suárez, Bolivien
Stephan Thome, Deutschland
Fariba Vafi, Iran/ Deutschland
Adriaan van Dis, Niederlande
Haris Vlavianos, Griechenland
Catherine Vuylsteke, Belgien
Monika Zgustova, Tschechische Republik / Spanien
Yang Lian, China/ Großbritannien
Oksana Sabuschko, Ukraine
Zhang Yu, China/ Deutschland
International Literature Festival Dublin
PEN-Zentrum Slowenien

Teilnehmer:innen

Bangladesch

Organisation: PEN International Bangladesh 
Ort: R H Home Centre, 74/B/1, Farmgate, Dhaka, Bangladesh
Zeit: 18:00 Uhr
Sprache: Bangla

Deutschland

Organisation: Friedrich-Schlegel Graduiertenschule für literaturwissenschaftliche Studien (FSGS) der FU Berlin
Ort: Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin, Raum JK 29/121
Zeit: 15:00–17:15 Uhr
Sprache: Deutsch und Farsi

Organisation: Maike Stein, Lisa Kuppler, Lisa-Marie Dickreiter
lesen aus Asal Dardan: »Betrachtungen einer Barbarin« sowie »Mein Prinz und der Teufel«
Ort: Höhengasthaus Nillhöfe in Fischerbach
Zeit: 19:00 Uhr
Sprache: Deutsch

Organisation: TIO e.V. – Projekt Girls´Studio
Jugendliche Migrantinnen aus aller Welt lesen die Graphic Novel »Persepolis« von Marjane Satrapi
Teilnehmende Akteurinnen: interne Veranstaltung mit Teilnehmerinnen des TIO-Girls´-Studio-Kurses 15
Ort: Projekträume des TIO-Girls´Studios, Reuterstr. 78, 12053 Berlin
Zeit: 12:00–14:00 Uhr
Sprache: Deutsch

Organisation: Emder für Nachhaltigkeit
Ort: Emden, Ringstrasse 37
Zeit: 17:00 Uhr
Sprache: Deutsch

Organisation: Evangelische Kirche Essen Überruhr, Buchhandlung Schirrmeister, Stadtteilbibliothek Kray/ Freisenbruch
Ort: Stephanuskirche, Langenberger Str. 434, 45277 Essen
Zeit: 19:00 Uhr
Sprache: Deutsch
Weitere Informationen

Organisation: Ortsverband der Bündnis 90 Die Grünen
teilnehmende Akteurinnen: Fadime Tuncer, Nicole Scherzer, Margrit Liedloff
Ort: Perseria, iranisches Restaurant in 69198 Schriesheim, Landstraße 80
Zeit: 14:30–16:30 Uhr
Sprache: Deutsch

Organisation: @the_biondah, @hyperolmolok, @4felixkotaro, Sina
Lesung und Gespräch von Texten iranischer Frauen, Moderation: Anna Kücking
Ort: Buchhändlerkeller
Zeit: 20:00 Uhr
Sprache: Englisch
Weitere Informationen

Kanada

Organisation: Goethe Institut Toronto
Ort: 100 University Ave, North Tower, 2nd Floor, M5J 1V6 Toronto
Zeit: 12:00–13:00 Uhr
Sprache: Englisch, Deutsch, Farsi, Türkisch
Weitere Informationen

USA

Organisation: Ashes Literary and Arts Collective (poupeh missaghi & Mollie Hosmer-Dillard), Counterpath Press
Ort: Counterpath Community Space
Zeit: 18:30 Uhr
Sprache: Farsi, Englisch und andere
Weitere Informationen

Organisation: Professor Waqas Khwaja
teilnehmende Akteure: Dan Veach, Emily Lake Hansen, Rupert Fike, Mahnaz Badihian, Waqas Khwaja
Ort: Agnes Scott College, Decatur, GA 30030, USA (und auf Zoom)
Zeit: 11:00 Uhr, EST (USA)
Sprache: Englisch und Persisch