22. ilb 07. - 17.09.2022

Landpartie: Alaska-Lesung und Birdwatching in Brandenburg. Mit Rebecca Rukeyser, Nell Zink und dem NABU

22. internationales literaturfestival berlin [© Hartwig Klappert]
22. internationales literaturfestival berlin [© Hartwig Klappert]

Die Schriftstellerin Lola Randl hat zusammen mit Freund:innen einen Bahnhof in Brandenburg als Kulturort ins Leben gerufen. Das ilb ist dort für Lesung und Vogelspaziergang für einen Nachmittag zu Gast.

Vom Bahnhof Gesundbrunnen besteht eine direkte Verbindung nach Wilmersdorf (b. Angermünde). Für die Teilnahme am Vogelbeobachtungsspaziergang und Lesung empfehlen wir die Ankunft um 15.41 Uhr. Wer nur zur Lesung kommen möchte, sollte um 17.41 Uhr eintreffen.

Achtung: Veranstaltungsänderung:

Aufgrund von Bauarbeiten/Schienenersatzverkehr auf der Strecke von Berlin-Gesundbrunnen nach Angermünde muss die Veranstaltung leider kurzfristig vom Bahnhof Wilmersdorf (b. Angermünde) ins Haus der Berliner Festspiele verlegt werden. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

16:00, Haus der Berliner Festspiele, Seitenbühne

Rebecca Rukeysers »The Seaplane on Final Approach« handelt von einer jungen Frau, die es für einen Aushilfsjob in eine Lodge in Alaska verschlagen hat. Abseits von den üblichen Touristenabenteuern sucht sie nach neuen Erfahrungen. »Die alte Geschichte – Welpenliebe trifft auf verblassende Lust und treibt ihre Todesspirale in den Kopf einer jungen Frau – wird hier mit der schamlosen Authentizität von 2022 erzählt.« – urteilte Nell Zink. Sie spricht mit Rukeyser über ihren Debütroman.

Im Anschluss findet ein Vogelspaziergang rund um das Haus der Berliner Festspiele statt – zusammen mit Ernst Paul Dörfler, Ökologe und Autor von »Nestwärme. Was wir von Vögeln lernen können« und den Schriftstellerinnen und Hobby-Ornithologinnen Rebecca Rukeyser und Nell Zink. Treffpunkt für den Vogelspaziergang: 17:30 Uhr am Eingang zur Seitenbühne.

Moderation: Nell Zink
Sprache (Lesung): Englisch
Sprache (Vogelspaziergang): Deutsch

In Kooperation mit dem NABU [Naturschutzbund Deutschland] e.V.

Jährlich ruft der NABU zur Wahl des »Vogel des Jahres« auf, um auf gefährdete Arten und Lebensräume aufmerksam zu machen. Vom 2. September – 27. Oktober können alle ihre Stimme abgeben auf www.vogeldesjahres.de.