22. ilb 07. - 17.09.2022

Zvonimir Balog

Zvonimir Balog wurde 1932 als Sveti Petar Čvrstec in Kroatien geboren. Er besuchte die Schule der Angewandten Künste, studierte Pädagogik und schloß in Zagreb eine Lehrerausbildung ab. Balog war in einer Vielzahl von Berufen tätig, arbeitete unter anderem als Verwalter, Kellner, Dekorateur, Grundschullehrer, als Redakteur bei Jugendmagazinen und bei Kinder- und Jugendprogrammen des kroatischen Fernsehens.

In den drei Jahrzehnten seiner literarischen Tätigkeit veröffentlichte er über dreißig Bücher. Sein Werk umfaßt Lyrik, Kurzgeschichten und Romane. Darüber hinaus wurde Zvonimir Balog auch als Drehbuchautor bekannt und fungierte als Herausgeber zweier Anthologien: Zlatna knjiga svjetskog pjesništva za djecu („Das Goldene Buch der Weltdichtung für Kinder“) und Antologija hrvatskog humorističkog pjesništva („Anthologie humorvoller kroatischer Dichtung“). Viele seiner Bücher illustrierte der Autor selbst.

Zvonimir Balog kann in der zeitgenössischen kroatischen Literatur eine sehr individuelle und unkonventionelle Position zugesprochen werden. Seine Dichtungen für Kinder markieren einen gravierenden Bruch mit der kroatischen Erzähltradition. Daß Balog Freiheit als Grundlage seines Lebens und seines Schaffens betrachtet, zeige sich – so Ranka Javor – in außergewöhnlicher Weise in seinem Sprachstil. Mit ungewöhnlichen Formulierungen und Wortspielen möchte er den Leser dazu anhalten, die Dinge mit neuen Augen zu betrachten.

Mit Nice Manners or How I Can Avoid Growing Up to Be a Twit („Feine Manieren oder Wie ich vermeiden kann ein Idiot zu werden“, 2000) entstand eine Essay-Sammlung, in der moralische, ethische und philosophische Fragen behandelt werden, die den Kampf gegen den Krieg sowie alle Arten von Haß und Aggression thematisiert und Kunst und Kreativität verteidigt.

Zvonimir Balog erhielt alle kroatischen Kinderliteraturpreise. Er lebt heute in Zagreb.