23. ilb 06. - 16.09.2023

Wojciech Tochman

1969 in Krakau geboren, schreibt seit 1990 für die »Gazeta Wyborcza«, deren Leser ihn 1998 zum Reporter des Jahres wählten. Mit seinem Roman »Jakbyś kamień jadła« (Ü: Zum Beispiel einen Stein essen) war Tochman Finalist für den Prix Témoin du Monde und den Nike Literary Prize. Er ist Gründer der Stiftung ITAKA, eines Zentrums für vermisste Personen, und gründete mit Paweł Goźliński und Mariusz Szczygieł das Polish Reportage Institute. Wojciech Tochman lebt in Warschau.