23. ilb 06. – 16.09.2023

Joachim von Vietinghoff

geboren 1941 in München, produzierte über siebzig Spiel-, Fernseh- und Dokumentarfilme, u. a. »David« (1979, Goldener Bär und Bundesfilmpreis), »Laputa« (1985, Jury-Preis in Montreal) sowie Spielfilme von Thomas Brasch. Von 1983 bis 2001 war von Vietinghoff im Auswahlgremium des Berlinale-Wettbewerbs. Er lehrte u. a. an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) und wurde u. a. 2001 mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse geehrt.