22. ilb 07. - 17.09.2022

Sissel Horndal

Sissel Horndal, geboren 1970 in Bodø, ist eine Autorin, Illustratorin und Designerin aus Nordnorwegen. Sie studierte 1991 bis 1997 an der Kunst- und Filmhochschule Nordland in Kabelvåg und an der Akademie für Kunst und Design in Bergen, später außerdem Szenisches Schreiben für Kinder und Jugendliche. Sie ist seit zwanzig Jahren im Kinderbuchbereich tätig und hat zahlreiche Preise gewonnen.
1998 debütierte sie als Kinderbuchautorin und -illustratorin mit dem Titel »Ei halspastillhistorie« (Ü: Eine Halspastillengeschichte), für den sie mit dem Nynorsk-Kinderliteraturpreis ausgezeichnet wurde. Es folgten die Bilderbücher »Eg er ikkje trøtt« (2000; Ü: Ich bin nicht müde) sowie »Himmelspringaren« (2008; Ü: Der Himmelsspringer), für das Horndal wiederum den Nynorsk-Kinderliteraturpreis erhielt. Das fein erzählte, philosophische Buch handelt von einem violetten Lamm und dem Problem, anders zu sein. Horndal vereint darin kunstvoll Humor mit Ernsthaftigkeit und der Liebe zur Natur. »Historia om alfabetet« (2014; Ü: Geschichte des Alphabets) ist die Geschichte eines Mädchens, das Schwierigkeiten hat, Lesen zu lernen. Ihre Großmutter erzählt ihr von der Zeit, als es noch keine Bücher gab, die Buchstaben wie wilde Tiere im Wald lebten und was geschah, als sie sich zusammentaten. »Hokus Pokus 1-2-3« (2014) ist ein humorvolles Wimmelbildbuch und übt das Zählen anhand eines winterlichen Hexenhauses und der verschiedenen Gegenstände darin. Das Bilderbuch »Sølvmånen« (2015; Ü: Silbermond) basiert auf einer samischen Legende: Ein junges Mädchen wird von Stallo, einem furchteinflößenden, gierigen Riesen, angegriffen, als sie in den Bergen Rentiere hütet. Stallo entführt das Mädchen und die Rentierherde; um zu überleben, muss das Mädchen ihn und seine Familie überlisten. »Sølvmånen« wurde 2016 auf den Nordischen Kinder- und Jugendliteraturtagen »Into the Wind!« in Berlin präsentiert. Für ihr Gesamtwerk erhielt Horndal 2015 den Blix-Preis: »… mit eleganten Illustrationen, originellen Geschichten und einer stilsicheren Sprache hat sie den Raum erweitert, den man Kinderliteratur nennt«, so die Begründung der Jury.
Neben ihren eigenen illustrierte Horndal auch die Bücher anderer norwegischer und samischer Autoren. 2013 war sie mit Signe Iversen und dem Buch »Mánugánda ja Heike« für den Preis des Nordischen Rates für Kinder- und Jugendliteratur nominiert, ebenso 2015 mit Veikko Holmberg für »Duvroguovža ja skohtermáđi«. Sie beteiligte sich an Kunstausstellungen sowie an diversen Theaterprojekten als Autorin und Bühnenbildnerin. 2006 gründete sie Rabarbra Bokmakeri, ein Büro für Grafikdesign, Illustration und Vertrieb. Sissel Horndal lebt in Mørsvikbotn/Murgos in Nordland, wo sie außerdem als Designerin für Alva Form AS tätig ist.