23. ilb 06. – 16.09.2023

Sigrid Weigel

geboren 1950 in Hamburg, ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin. Nach akademischen Stationen in Hamburg, Essen, Zürich, Potsdam und Princeton war sie von 1999 bis 2015 Direktorin des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung in Berlin. Sie hat über Heine, Freud, Warburg, Benjamin, Scholem, Arendt, Bachmann sowie die Themen Gedächtnis, Generationen, Topografie, Bildtheorie u. a. veröffentlicht und die Werke Susan Taubesʼ mit herausgegeben.