23. ilb 06. – 16.09.2023

Sacha Alanoca

Sacha Alanoca, geboren 1992 in Paris, forscht im Rahmen von »The Future Society«, einem an der Harvard Kennedy School gegründeten Think-and-Do-Tank, zu Datenschutzrichtlinien sowie den Auswirkungen von kognitiver Befangenheit und algorithmischen Vorurteilen auf Willensfreiheit und Handeln, insbesondere hinsichtlich Minoritäten. In einem aktuellen Projekt ergründet sie Konvergenzen und Abweichungen von publizierten Ethikleitfäden, aus welchen sich die Ausarbeitung einer »KI-Verfassung« erschließt.