23. ilb 06. – 16.09.2023

Rita Dahl

Rita Dahl, geboren 1971 in Finnland, lebt als Autorin und Journalistin bei Helsinki. Sie studierte Politik und Vergleichende Literaturwissenschaft und arbeitete als Redakteurin führender Literaturmagazine. Ihr Lyrikdebüt »Kun luulet olevasi yksin« erschien 2004, es folgten zwei weitere Gedichtbände. 2007 veröffentlichte sie ein Reisebuch über Portugal und gab eine Anthologie zentralasiatischer Schriftstellerinnen heraus. Sie selbst bezeichnet sich als »Aktivistin für die Redefreiheit«. Dahl war von 2006 bis 2009 Vize-Präsidentin des finnischen PEN. Für das Festival wurden erstmals einige Gedichte ins Deutsche übersetzt und teilweise auch vertont.

© internationales literaturfestival berlin