Monika Rinck

Portrait Monika Rinck
© Hartwig Klappert

geboren 1969, lebt in Berlin. Im Frühjahr 2012 erschien ihr jüngster Lyrikband »Honigprotokolle«, für den sie den Huchel-Preis erhielt. Für »Risiko und Idiotie« (2015) erhielt sie den Kleistpreis. Monika Rinck ist Mitglied im P.E.N.-Club, der Lyrikknappschaft Schöneberg, der Akademie der Künste Berlin und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Mit Ann Cotten und Sabine Scho tritt sie seit 2008 als RottenKinckschow auf.