23. ilb 06. – 16.09.2023

Martha Brooks

Martha Brooks wurde 1944 in Ninette, Manitoba, geboren und zählt zu den bedeutendsten Jugendbuchautorinnen Kanadas. Gefragt nach ihrem persönlichen Erzählstil sagt sie: „Jedes Buch führt mich an Orte, von denen ich niemals erwartet hätte, sie zu erreichen. Ich konstruiere keine Handlung. Die ganze Energie steckt im Innenleben der Charaktere und ihrer Umgebung.“ Ihr Ziel ist es, Geschichten authentisch zu gestalten – und genau das zeichnet die Texte von Martha Brooks aus: starke, fein gezeichnete Charaktere, die an Wendepunkten ihres Lebens stehen. Dabei geht es um Liebe und Trauer, um Abschiede und Neuanfänge. Und immer wieder geht es um den Mut, Verluste zu akzeptieren und sich neuen Menschen und Möglichkeiten zu öffnen.

Ihren ersten großen Erfolg konnte Brooks 1988 mit der Kurzgeschichtensammlung „Paradise Café and Other Stories“ feiern, die mehrfach ausgezeichnet wurde. In den folgenden Jahren erschienen neben weiteren Kurzgeschichten und Romanen wie „Bone Dance“ (1997) und „Being with Henry“ (1999) auch Dramen, darunter das preisgekrönte Kindertheaterstück „Andrew’s Tree“ (1996). Neben Übersetzungen ins Italienische, Japanische, Französische und Dänische wurden mit „Two Moons in August“ (1991; dt. „Der zweite Vollmond im August“) und „Travelling on into the Light“ (1994; dt. „Weiter ins Licht und andere Geschichten“) bereits im Jahr 2000 zwei ihrer Werke in deutscher Übersetzung veröffentlicht.

2002 erschien Martha Brooks’ Roman für junge Erwachsene „True Confessions of A Heartless Girl“ (dt. „Wahre Geständnisse eines herzlosen Mädchens“, 2004), u. a. mit dem Governor General’s Award (2002) prämiert. Erfrischend, lyrisch und mit erhellender Ironie erzählt sie die Geschichte der siebzehnjährigen Noreen, die in einer Sommernacht das kleine Örtchen Pembina Lake erreicht – im Truck ihres Freundes, mit einer Hand voll gestohlener Dollar, einem Baby im Bauch und einem großen Schmerz im Herzen. Zunächst wird sie scheinbar zurecht skeptisch aufgenommen, denn die spröde und verunsicherte Noreen wirbelt das Leben all’ derer, die ihr begegnen, gehörig durcheinander. Die Autorin glättet ihre Protagonistin nicht. Sie ist der Katalysator für die ‚erwachsenen’ Charaktere des Buches, die allesamt ihr eigenes Geheimnis besitzen. Brooks braucht keine außergewöhnlichen Helden, keine sensationellen Ereignisse. Vielmehr schreibt sie aus den verschiedenen Perspektiven ihrer Figuren über das ‚ganz normale Leben’ und lässt sie voneinander lernen. Zuletzt veröffentlichte die Autorin den Roman „Mistik Lake“ (2007), in dem die junge Odella nach dem tragischen Tod ihrer Mutter mit den Geheimnissen und dem Leid ihrer Familie konfrontiert wird.

Martha Brooks ist auch als Jazzsängerin erfolgreich. 2001 erschien ihre preisgekrönte CD „Change of Heart“. Sie hat eine erwachsene Tochter und lebt mit ihrem Mann Brian in Winnipeg.

© internationales literaturfestival berlin