23. ilb 06. – 16.09.2023

Mark Greif

Mark Greif, 1975 geboren. Er studierte Geschichte und Literatur in Harvard, Oxford und Yale. Er ist Co-Herausgeber des Literaturmagazins »n+1«. Seine Essays erschienen im deutschsprachigen Raum u. a. unter dem Titel »Bluescreen« (2011). Greif tritt zudem als aktiver Unterstützer und Wortführer der Occupy-Wall-Street-Bewegung auf. Neben seiner Tätigkeit als Redakteur und Autor unterrichtet er Literatur am Eugene Lang College und an der New School University. Greif lebt in New York.