22. ilb 07. - 17.09.2022

Emanuel Maeß

geboren 1977 in Jena, ist ein deutscher Schriftsteller. Er studierte Politologie und Literaturwissenschaft in Heidelberg, Wien und Oxford. Sein literarisches Debüt »Gelenke des Lichts« (2019) ist ein Bildungsroman, der mit romantischen Motiven spielt und diese ironisch unterläuft. Auszüge wurden vorab in »Sinn und Form« abgedruckt. Der Autor lebt in Berlin.