23. ilb 06. – 16.09.2023

Lauren Oyler

wurde 1990 in West Virginia geboren. Sie studierte Anglistik in Yale und lebte anschließend als freie Redakteurin in Berlin. 2015 kehrte sie in die USA zurück, um für die inzwischen eingestellte Website »Broadly« unter dem Dach von Vice.com zu arbeiten, die sich mit den Themen Gender und Identität beschäftigte. Ihre Essays und Rezensionen erscheinen regelmäßig u. a. in »The New Yorker« und dem »Guardian«. 2021 publizierte sie ihr Romandebüt »Fake Accounts« [dt. 2022]. Sie lebt in Berlin.

Stand: 2022