23. ilb 06. – 16.09.2023

Kathrin Hartmann

geboren 1972 in Ulm, studierte Kunstgeschichte, Philosophie und Skandinavistik in Frankfurt a. M. Nach Stationen bei der »Frankfurter Rundschau« und der Zeitschrift »Neon« ist sie seit 2009 als freiberufliche Journalistin und Autorin in den Bereichen Politik und Gesellschaft tätig. In »Die grüne Lüge« (2018) entlarvt sie die »Weltrettung als profitables Geschäftsmodell«. Zuletzt erschien »Grüner wird’s nicht« (2020) über den Klimaschutz als Frage der globalen Gerechtigkeit.