Jorge Luis Arzola

Portrait Jorge Luis Arzola
© privat

geboren 1966 in Jatibonico, Kuba. Der neuen Schriftstellergeneration der »novisimos« angehörend, die geprägt ist von der politischen und wirtschaftlichen Krise Kubas, setzt er sich unmittelbar mit gegenwärtigen Verhältnissen auseinander, wie beispielsweise in seinem Roman »Todos los buitres y el Tigre« (2006; Ü: All die Geier und der Tiger), der allegorisch und unverblümt zugleich von den Realitätsfluchten seiner gequälten Figuren berichtet. Arzola lebt in Köln.