23. ilb 06. – 16.09.2023

Felix Pestemer

Felix Pestemer, geboren 1974 in Braunschweig, studierte Bildende Kunst in Berlin und Illustration in Barcelona und ist Mitbegründer des Labels Puttbill für Bilderbücher und Grafikserien.

Seine erste Graphic Novel »Der Staub der Ahnen« (2012) handelt von einem Museumswärter, der zum Tag der Toten in seine alte Heimat reist. Mit detailreichen, handgezeichneten und -kolorierten Bildern stellt Pestemer die Bräuche und Traditionen rund um den mexikanischen Feiertag vor, an dem – so der Volksglaube – die Verstorbenen aus dem Jenseits zurückkehren, um mit den Lebenden zu feiern. »Ein zeichnerisch aufwändiges und beeindruckendes Werk«, urteilte der »Tagesspiegel«. In seiner zweiten Graphic Novel »Im Auge des Betrachters« (2019) nimmt Pestemer das Museum – konkret die Alte Nationalgalerie in Berlin – als Ort der Begegnung und des Austauschs in den Fokus: Zusammen mit ihrem Großvater betrachten zwei Geschwister die Gemälde von Caspar David Friedrich, Arnold Böcklin und Adolph Menzel und erkunden Entstehungsgeschichte und Interpretation der Werke.

Felix Pestemer stellte seine Werke auch u. a. in der Berliner Akademie der Künste, in Angoulême, Mexiko, Luzern und Linz aus. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.