Felix Klein

geboren 1968 in Darmstadt, ist Beauftragter der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus. Zuvor war er in der Berliner Zentrale des Auswärtigen Amts als Sonderbeauftragter für Beziehungen zu jüdischen Organisationen und Antisemitismusfragen tätig. Er studierte Rechtswissenschaften in Freiburg und Berlin und besuchte die London School of Economics, bevor er sich für den höheren auswärtigen Dienst ausbilden ließ.

Stand: 2022