23. ilb 06. – 16.09.2023

Federico Varese

geboren 1965 in Ferrara, ist Professor für Kriminologie an der Universität Oxford und ein Experte im Bereich internationales organisiertes Verbrechen. Sein Buch »The Russian Mafia« (2001) gilt als Standardwerk und wurde 2002 mit dem Ed A. Hewett Book Prize ausgezeichnet. In »Mafia Life« (2017; dt. »Mafia-Leben«, 2018) beschreibt er die Gepflogenheiten, Motivationen und Komplikationen im Leben der internationalen Mafiosi. Er lebt in Oxford.