22. ilb 07. - 17.09.2022

Christine Chemnitz

studierte Agrarwirtschaft in Göttingen und Berlin, wo sie an der Humboldt-Universität promovierte. Seit 2007 ist sie Referentin für Internationale Agrarpolitik bei der Heinrich-Böll-Stiftung. Ihre Arbeit befasst sich mit nachhaltiger Landwirtschaft, industrieller Tierhaltung und Nahrungsmittelkonsum. Sie ist Projektleiterin des seit 2013 jährlich erscheinenden »Fleischatlas«, der Instrumente und Strategien für eine bessere Tierhaltung aufzeigt. Chemnitz lebt in Berlin.