23. ilb 06. - 16.09.2023

Chahla Chafiq

geboren im Iran, ging 1983 ins Exil nach Frankreich, wo die Soziologin mehrere Bücher zu den totalitären Auswüchsen des Islam veröffentlichte, darunter 2005 »Femmes sous le voile: Face à la loi islamique« (Ü: Frauen unter dem Schleier. Konfrontation mit dem islamischen Recht). Zu ihren literarischen Werken zählen »Chemins et brouillard« (Ü: Pfade und Nebel), eine 2005 erschienene Kurzgeschichtensammlung, sowie der Roman »Demande au miroir« (2015; Ü: Den Spiegel fragen).