23. ilb 06. – 16.09.2023

Anna Della Subin

geboren 1985 in New York, ist Schriftstellerin, Literaturkritikerin und Wissenschaftlerin. Sie studierte Religionsgeschichte an der Harvard Divinity School. Ihre Essays erschienen in Zeitungen und Zeitschriften wie »The New York Review of Books«, »Harper’s« und der »New York Times«. Ihr Band »Accidental Gods« [2021; Ü: Zufällige Götter] ist eine »faszinierende Reise durch die endlose Vielfalt des Göttlichen« [The Spectator]. Sie ist als leitende Redakteurin bei der Zeitschrift »Bidoun« tätig und lebt heute in Dublin.

Stand: 2022