22. ilb 07. - 17.09.2022

Andreas Münzner

Andreas Münzner wurde 1967 in Mount Kisco, USA, geboren und wuchs bei Zürich auf. Für sein Romandebüt »Die Höhe der Alpen« (2002) wurde er mehrfach ausgezeichnet. 2005 erschien sein erster Gedichtband »Die Ordnung des Schnees«, dem im Herbst desselben Jahres unter dem Titel »Geographien« eine Sammlung von Prosaminiaturen folgten, in denen episodenhaft fiktive Lebenswege einer Generation ohne Perspektive lakonisch und mit schwarzem Humor beschrieben werden. Münzner lebt und arbeitet als freier Autor und Übersetzer in Hamburg und in der Schweiz.

© internationales literaturfestival berlin