Alexander Demandt

Alexander Demandt wurde 1937 in Marburg geboren. Seit 1974 ist er Professor für Alte Geschichte an der Freien Universität Berlin mit den Schwerpunkten Spätantike, Geschichtsphilosophie sowie Wissenschaftsgeschichte. In „Sternstunden der Geschichte“ (2000), einem seiner bekanntesten Werke, beschreibt er historische Zäsuren wie etwa den Einzug des makedonischen Königs Alexander in Babylon. 2003 wurde ihm der Ausonius-Preis der Universität Trier verliehen.

© internationales literaturfestival berlin