Programmsparten: Internationale Kinder- und Jugendliteratur

Die Sternenleserin und das Geheimnis der Insel (Fr)

Isabella liebt es, Karten zu studieren und die Sterne zu beobachten. In einer unsicheren Welt darf sie jedoch ihr Dorf auf einer abgelegenen Insel nie verlassen. Doch dann verschwindet ihre beste Freundin Lupe, und Isabella begibt sich auf eine gefährliche Rettungsaktion. Das mit dem Waterstones-Preis und dem British Book Award

Kerstin ist Goldrichtig/ Det Fina Med Kerstin, Gespräch & Lesung (Fr)

Die siebenjährige Kerstin liebt ihre goldenen Haare. Und sie sammelt auch alles, was golden ist. Als sie eines Tages einen Goldring in der Schule findet und ihre Lehrerin die Schüler*innen fragt, ob jemand ihren Ehering gesehen hat, schweigt Kerstin. Der mit der Nils-Holgersson-Plakette ausgezeichnete Kinderroman erzählt behutsam und präzise von

Lesefüchse International – Finale

Der Debattierwettbewerb »Lesefüchse International« der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen, unter der Schirmherrschaft des Bundesaußenministers Heiko Maas, bringt Deutschlernende in Europa und deutsche Jugendliteratur zusammen. Im Finale diskutieren Schüler*innen aus zehn Ländern über »Mauerpost« von Maike Dugaround Anne-Ev Ustorf, »Voll verkackt ist halb gewonnen« von Tom Limes, »Was wir dachten, was wir taten«

Der Winter des Bären

Inmitten eines ewigen Winters leben Mila, ihr Bruder Oskar sowie ihre Schwestern Sanna und Pipa in einer kleinen Waldhütte im Eldbjørn-Wald. Als Oskar eines Morgens verschwunden ist, begeben sich Mila und ihre Schwestern auf die abenteuerliche Suche. Das »mit Sinnlichkeit und Schwung« [The Times] geschriebene Buch erzählt eine einfallsreiche, mitreißende

Bibi Dumon Taks Grosse Vogelschau/ Het Heel Grote Vogel Boek

Zwischen 1770 und 1829 erschien in den Niederlanden das mit handkolorierten Kupferstichen illustrierte, fünfbändige vogelkundliche Standardwerk »Nederlandsche Vogelen«. Für ihre 2013 erschienene Neuinterpretation des Buches wählte Bibi Dumon Tak dreißig Vögel aus, die alle auch in Deutschland zu finden sind, um sie in neuen Texten humorvoll vorzustellen. Der »Prachtband« [Eselsohr]

Kerstin ist Goldrichtig/ Det Fina Med Kerstin, Gespräch & Lesung (Do)

Die siebenjährige Kerstin liebt ihre goldenen Haare. Und sie sammelt auch alles, was golden ist. Als sie eines Tages einen Goldring in der Schule findet und ihre Lehrerin die Schüler*innen fragt, ob jemand ihren Ehering gesehen hat, schweigt Kerstin. Der mit der Nils-Holgersson-Plakette ausgezeichnete Kinderroman erzählt behutsam und präzise von

E. B. White: Wilbur und Charlotte – Eine Retrospektive

Das kleine Schwein Wilbur wurde von der achtjährigen Fern mit der Flasche großgezogen. Inzwischen wohnt es mit der Spinne Charlotte und anderen Tieren auf einem Bauernhof. Doch das Idyll ist in Gefahr, als Wilbur erfährt, dass er geschlachtet werden soll. Als Kunstwerk »geradezu perfekt« [The New York Times], wurde das

Eine halbe Banane und die Ordnung der Welt (Do)

Einst waren die zwei Schwestern unzertrennlich. Doch dann entwickelt die ältere, Barbara, gleich ihrer Freundin eine dauerhafte Essstörung entwickelt und kapselt sich immer weiter von ihrer Familie ab. Aus der Perspektive der jüngeren Schwester erzählt das Buch in poetischen, tagebuchartigen Versen von ihrer Ratlosigkeit, ihrer Wut auf die zerstörerische Krankheit

Europa — Meine Heimat? Meine Zukunft? (Abschlusslesung)

Was halten Jugendliche von Europa? In einer Ideenwerkstatt haben Berliner Schüler*innen des Eckener-und Goethe-Gymnasiums ihre Ansichten künstlerisch umgesetzt – von Gedichten über Essays bis zu Slam-Poetry ist bei der Abschlusslesung mit Boris Aljinovic alles dabei. Außerdem stellen drei Schüler*innen ihre Texte im Vorprogramm von ilb-Lesungen vor. Eine Kooperation von Young Euro

Die Sternenleserin Und das Geheimnis der Insel (Mi)

Isabella liebt es, Karten zu studieren und die Sterne zu beobachten. In einer unsicheren Welt darf sie jedoch ihr Dorf auf einer abgelegenen Insel nie verlassen. Doch dann verschwindet ihre beste Freundin Lupe, und Isabella begibt sich auf eine gefährliche Rettungsaktion. Das mit dem Waterstones-Preis und dem British Book Award

Ranger, Workshop

Rangerin Annie befreit einen Fuchs aus einer Tierfalle und verbindet dessen lädiertes Bein. Auch als der Fuchs wieder gesund ist, weicht er nicht mehr von ihrer Seite. Eines Tages wird Annie von einem Bären angegriffen. Der Fuchs riskiert sein Leben, um das weitaus größere Tier zu vertreiben. Das collageartige, vor

Eine Halbe Banane und die Ordnung der Welt (Mi)

Einst waren die zwei Schwestern unzertrennlich. Doch dann entwickelt die ältere, Barbara, gleich ihrer Freundin eine dauerhafte Essstörung und kapselt sich immer weiter von ihrer Familie ab. Aus der Perspektive der jüngeren Schwester erzählt das Buch in poetischen, tagebuchartigen Versen von ihrer Ratlosigkeit, ihrer Wut auf die zerstörerische Krankheit und