Herkunft: Schweiz

Michail Schischkin

Michail Schischkin wurde 1961 in Moskau geboren. Nach Abschluss eines Studiums der Germanistik und der Anglistik an der dortigen Staatlichen Pädagogischen Universität schrieb er drei Jahre lang für die Jugendzeitschrift »Rowesnik«, bevor er die nächsten zehn Jahre Deutsch und Englisch an einer Moskauer Schule unterrichtete. 1995 übersiedelte er nach Zürich

Michael Fehr

Michael Fehr, geboren 1982 und aufgewachsen in Bern, studierte am Schweizerischen Literaturinstitut Biel und an der Hochschule der Künste Bern. 2013 debütierte er mit »Kurz vor der Erlösung«, einem Band, der sich einer klaren Genrezuordnung verweigert und mit dem Zusatz »Siebzehn Sätze« versehen ist. Durch den Verzicht auf Interpunktion und

Melinda Nadj Abonji

Melinda Nadj Abonji wurde 1968 in der Kleinstadt Bečej in Serbien geboren. Ihre Familie gehörte dort in der Provinz Vojvodina der ungarischen Minderheit an. Mit fünf Jahren wanderte sie mit ihren Eltern in die Schweiz aus, wo sie am Zürichsee aufwuchs. An der Universität Zürich studierte sie Germanistik und Geschichte

Matthias Zschokke

Matthias Zschokke wurde 1954 in Bern geboren und wuchs im Schweizer Mittelland auf. In Zürich absolvierte er die Schauspielschule und wurde anschließend an dem seinerzeit unter der Intendanz von Peter Zadek stehenden Schauspielhaus Bochum engagiert.Sein Prosadebüt gab er mit dem Roman »Max« (1982). Neben mehreren Romanen verfasste Zschokke zudem zahlreiche

Max Dudler

Er wurde 1949 geboren , studierte in Frankfurt und Berlin und war für O. M. Ungers tätig, bis er sich 1986 selbstständig machte. Er nahm mit Entwürfen, für die Rationalismus und Minimalismus charakteristisch sind, an zahlreichen Wettbewerben teil und errichtete Bibliotheken wie die Folkwang Bibliothek in Essen. Zu seinen wichtigsten

Matthias Gnehm

Matthias Gnehm wurde 1970 in Zürich geboren und erhielt 1999 sein Diplom als Architekt an der dortigen Eidgenössischen Technischen Hochschule. Seitdem arbeitet er selbstständig, zuerst als Comiczeichner, Architekt und Szenograf. Heute ist er freier Autor und Zeichner von Graphic Novels sowie Dozent für Kunst und Raum an der Zürcher Hochschule

Martin Suter

Martin Suter wurde 1948 in Zürich geboren. Er arbeitete zunächst als Texter und Creative Director in der Werbung. Seit 1991 ist er ausschließlich als Autor tätig.Sein Debütroman »Small World« (1997) mit dem an Alzheimer erkrankten Protagonisten Konrad Lang zeigt bereits die Qualitäten seines Gesamtwerks: »spannend wie ein Krimi, gut recherchiert

Manuela Kalbermatten

Manuela Kalbermatten studierte Komparatistik, Englische Philologie und Europäische Ethnologie in Göttingen und wurde dort mit der Arbeit »Federkrieg. Kinder- und Jugendliteratur gegen den NS« promoviert. Sie ist Juniorprofessorin für Kinder- und Jugendliteratur an der HU Berlin und konzipierte die Vortragsreihe »›Talkin’ bout a revolution‹. Kinder- und Jugendliteratur in revolutionären Kontexten«.

Lukas Bärfuss

Lukas Bärfuss wurde 1971 in Thun im Kanton Bern geboren. Nach seinem Schulabschluss arbeitete er u. a. als Buchhändler. Seit 1991 ist er als freier Schriftsteller und Dramaturg tätig. 1998 initiiert er zusammen mit dem Regisseur Samuel Schwarz die bis heute bestehende Künstlergruppe 400asa, welche sowohl auf der Bühne als

Lucien Leitess

geboren 1950, studierte Geschichte, Philosophie und Deutsche Literatur. 1975 gründete er den Unionsverlag, den er seither leitet. Die verlegerische Entscheidung für ein bewusst internationales Programm– 818 Bücher, übersetzt aus 38 Sprachen– beschrieb er zum vierzigjährigen Jubiläum wie folgt: »So bläst uns der Weltenwind um die Ohren. […] Zum Schönsten in

Levin Westermann

Levin Westermann wurde 1980 in Meerbusch geboren und studierte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main sowie an der Hochschule der Künste Bern. 2012 erschien sein erster Band mit Gedichten »unbekannt verzogen«. Bereits in den Texten des Debüts werden die grundlegenden Motive individueller Verlorenheit und existenzieller Unsicherheit deutlich sowie das Bestreben,

Leo Tuor

Leo Tuor wurde 1959 in Rabius im Schweizer Kanton Graubünden geboren. Seine Gymnasialzeit verbrachte der gebürtige Rätoromane auf dem deutschen Internat der Benediktiner in Disentis. Danach studierte er Philosophie, Geschichte und Literatur in Zürich, Fribourg und Berlin. Ausgebildet zum Sekundarlehrer, ist Tuor hauptsächlich als kritischer Publizist und Herausgeber tätig. Bereits