ilb Jahre: 2015

Peter Schneider

Peter Schneider wurde 1940 in Lübeck geboren und wuchs in Freiburg auf, wo er sein Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie aufnahm. Er beendete seine Ausbildung in Berlin. Im Bundestagswahlkampf 1965 schrieb er Reden für SPD-Politiker. 1967/68 avancierte Schneider zu einem der Wortführer der 68er-Bewegung. Er schrieb Erzählungen, Romane, Drehbücher

Peter Brown

Peter Brown wurde 1979 in Hopewell, New Jersey, USA, geboren. Nach eigener Aussage zeichnete er bereits als Kind Geschichten mit skurrilen Figuren und Szenen. Als Teenager entdeckte er schließlich seine Liebe zum Wort und fuhr damit fort, seine Einfälle schriftlich festzuhalten. Während seines Illustrationsstudiums am Art Center of Design in

Perihan Mağden

Perihan Mağden wurde 1960 in Istanbul, Türkei, geboren. Nach einem Abschluss am dortigen Robert College, wo sie nach eigener Aussage bereits das System herausforderte, studierte sie Psychologie an der Bosporus-Universität. 2006 wurde sie von der türkischen Regierung wegen eines Artikels angeklagt, den sie im Jahr zuvor als Kolumnistin der Wochenzeitschrift

Pankaj Mishra

Pankaj Mishra wurde 1969 in der nordindischen Stadt Jhansi geboren. Nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität von Allahabad graduierte er an der Jawaharlal-Nehru-Universität in Delhi im Fach Englische Literatur. Anschließend verfasste er Rezensionen für diverse Zeitungen (u. a. für »The Indian Review of Books« und »The Pioneer«) sowie

Patricia Klobusiczky

geboren 1968 in Berlin, studierte Literaturübersetzen in Düsseldorf und arbeitete lange als Lektorin für Rowohlt. Heute übersetzt sie aus dem Französischen und Englischen, zeitgenössische Autoren wie William Boyd oder Marie Darrieussecq und moderne Klassiker wie Louise de Vilmorin und Jean Prévost. Außerdem vermittelt sie literarische Werke und literarisches Handwerk als

Pablo Gutiérrez

geboren 1978 in Andalusien, ist Gymnasiallehrer und gehört zu den erfolgreichsten jungen Autoren Spaniens. Mit den letzten beiden seiner insgesamt fünf Romane, »Democracia« (2012; Ü: Demokratie) und »Los libros repentinos« (2015; Ü: Die plötzlich aufgetauchten Bücher) hat er sich eine große Leserschaft erschlossen und das Lob der Literaturkritik verdient, welche

Paco Roca

Paco Roca, eigentlich Francisco José Martínez Roca, wurde 1969 in Valencia, Spanien, geboren. Von klein auf las er Comics aus Reihen wie »Asterix und Obelix« und »Tim und Struppi«. Stilistisch beeinflussten ihn zudem Künstler wie Richard Corben, Carlos Giménez und Frank Miller. Nach einem Kunststudium arbeitete Roca zunächst in einer

Olivier Schrauwen

Olivier Schrauwen wurde 1977 in Brügge, Belgien, geboren. Er studierte Animation an der Kunstakademie von Gent sowie Comiczeichnen am Saint Luc in Brüssel. Der Mitarbeit an zahlreichen Sammelalben und Serien wie »Hic Sunt Leones« (2003) und »Spirou« folgte 2006 Schrauwens erstes Buch »My Boy« (dt. »Mein Junge«, 2008), das inzwischen

Oisín McGann

Oisín McGann wurde 1973 in Dublin geboren. Da er sich schon seit seiner Kindheit für das Schreiben und Illustrieren von Geschichten interessiert hatte, besuchte er von 1990 bis 1991 einen Grundkurs über Druck und Gestaltung am Ballyfermot Senior College in Dublin und studierte danach Animation am Dun Laoghaire Institute of

Norman Ohler

Norman Ohler wurde 1970 im pfälzischen Zweibrücken geboren. Auf den Besuch der renommierten Hamburger Journalistenschule folgten Arbeiten für »Spiegel« und »Stern«. Für »Geo« reiste er nach Südafrika, um ein Sonderheft über das Land im Umbruch zusammenzustellen. 1993 zog Ohler nach New York City und war dort 1994 Mitbegründer der Tribes

Norman Manea

Norman Manea wurde 1936 im rumänischen Suceava in der Bukowina geboren. Als Kind wurde er in ein Konzentrationslager im ukrainischen Transnistrien deportiert und kehrte 1945 mit überlebenden Familienmitgliedern nach Rumänien zurück. Manea studierte in Bukarest und arbeitete als Wasserbauingenieur. Sein erstes literarisches Werk erschien 1966 im avantgardistischen und später verbotenen