ilb Jahre: 2013

Paulo Scott

Paulo Scott wurde 1966 in Porto Alegre geboren. Er wuchs in einem Arbeiterviertel auf und fing um 1979 an, erste Gedichte zu verfassen. Als junger Erwachsener engagierte er sich in der Menschenrechtsbewegung. An der Universität war er in der studentischen Politik aktiv, auch während der Redemokratisierung des Landes engagierte er

Patrick Deville

Patrick Deville wurde 1957 in Saint-Brévin geboren. Er studierte Vergleichende Literaturwissenschaften und Philosophie an der Universität von Nantes, wurde Kulturattaché am Persischen Golf und reiste etwa sieben Jahre lang für längere Zeit nach Algerien, Nigeria, Marokko, Kuba, Uruguay und Zentralamerika. Anschließend widmete er sich in Paris dem Schreiben und erlangte

Oya Baydar

Oya Baydar wurde 1940 in Istanbul in der Türkei geboren und besuchte das französische Gymnasium der Stadt. Noch während ihrer Schulzeit schrieb Oya Baydar ihren ersten Roman, inspiriert von der Lektüre der französischen Schriftstellerin Françoise Sagan. Sie studierte Philosophie und Soziologie an der Universität Istanbul. Ihre Doktorarbeit über die Arbeiterschaft

OL

1965 in Ost-Berlin geboren. Ausbildung zum Offset-Drucker, arbeitete als Kupferdrucker beim Staatlichen Kunsthandel der DDR. Seit 1990 zeichnet er zahlreiche Strichmännchen-Cartoons für verschiedene Medien wie »Kowalski«, »Die Zeit«, »zitty«, »Tip«, »Berliner Zeitung«, und »Jungle World«. Neben Comics gestaltete er Vorlagen für Animationsfilme, Buchillustrationen und Plakate. 2003 und 2012 erhielt er

Norbert Scheuer

Norbert Scheuer wurde 1951 im rheinland-pfälzischen Prüm in der Westeifel geboren. Während er eine Abendschule besuchte, absolvierte er eine Lehre als Elektriker. Danach studierte er physikalische Technik in Iserlohn. An der Universität Düsseldorf absolvierte er ein zweites Studium in Philosophie, das er mit einer Magisterarbeit über Kant abschloss. Sein literarisches

Nino Paula Bulling

geboren 1986 in Berlin, ist Comiczeichnerin und Illustratorin. Sie studierte an der Hochschule für Kunst und Design in Halle an der Saale. Ihr Graphic-Novel-Debüt »Im Land der Frühaufsteher« (2012) thematisiert die Lebensumstände von geflüchteten Menschen in Sachsen-Anhalt. Zuletzt veröffentlichte sie zusammen mit Anne König den Band »Bruchlinien« (2019), der sich

Nils Fabian Brunschede

Nils Fabian Brunschede, geboren 1991 in Bochum, lebt derzeit in Frankfurt am Main und studiert dort Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Er war 2006 Preisträger beim Treffen junger Autoren und 2008 Preisträger beim Jungen Literaturforum Hessen-Thüringen. Veröffentliche in diesem Jahr Gedichte und Prosa in den Literaturzeitschriften »Neue Rundschau« und »BELLA triste«.

Nina Verheyen

Nina Verheyen studierte Neuere und Alte Geschichte sowie Soziologie an der Humboldt-Universität und an der Freien Universität Berlin. Während ihres Erasmusstipendiums an der Universität Rom III studierte sie zudem Filmwissenschaften. Ihre Magisterarbeit »Bürger als Väter. Zur Inszenierung männlicher Emotionalität im hanseatischen Bürgertum des 19. Jahrhunderts« wurde 2002 mit dem Nachwuchspreis

Nicolas Mahler

Nicolas Mahler wurde 1969 in Wien geboren und hat sich als Zeichner und Autor satirischer Comics und Cartoons sowie als Illustrator einen Namen gemacht. Seit Ende der neunziger Jahre veröffentlichte er rund dreißig Bücher auf Deutsch sowie u. a. in Frankreich und Nordamerika, seine Strips erschienen in vielen Zeitungen und

Nemonie Craven Roderick

Nemonie Craven Roderick ist Literaturagentin in London und Mitherausgeberin der mit dem PEN-Preis ausgezeichneten Anthologie Writing Revolution – The Voices from Tunis to Damascus (2013). Unter anderem hat sie Beiträge verfasst für die Blackwell Encyclopedia of Literary and Cultural Theory.

Nancy Morejón

1944 in Havanna geboren, hat Morejón seit 1959 Kuba hautnah erlebt. Sie schloss sich der unkonventionellen Gruppe der Ediciones El Puente an, die einen eigenen Verlag gründete. 1962 kam dort ihr erster Poesieband heraus, Mutismos (Mutismen). Morejón studierte Französisch an der Universität Havanna und schloss ihr Studium 1966 mit einer

Mohsin Hamid

Mohsin Hamid wurde 1971 in Lahore geboren. Er verbrachte einen Teil seiner Kindheit in den USA, wo sein Vater an der Stanford University tätig war. Nachdem die Familie nach Pakistan zurückgekehrt war, besuchte er die Lahore American School. Anschließend studierte er an der Princeton University, wo u. a. Joyce Carol