ilb Jahre: 2007

Nikolaus Heidelbach

Nikolaus Heidelbach, Autor und Illustrator, wurde 1955 in Lahnstein am Rhein geboren. Er studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften in Köln und Berlin. Noch während seiner Ausbildung debütierte er mit einem illustrierten Werk für Erwachsene und legte 1982 sein erstes Buch für Kinder vor, »Das Elefantentreffen oder 5 dicke Angeber«. Seither

Nicholas Shakespeare

Nicholas Shakespeare wurde 1957 im englischen Worcester geboren und wuchs, als Sohn eines Diplomaten, in Asien und Lateinamerika auf. Er studierte Literatur an der Universität von Cambridge und war als Journalist für die BBC und für die »Times« tätig. Zwischen 1988 und 1991 war er Feuilletonchef beim »Daily Telegraph« und

Natasza Goerke

Natasza Goerke wurde 1960 im polnischen Posen geboren. Sie studierte Polonistik an der dortigen Adam-Mickiewicz-Universität und Orientalistik an der Krakauer Jagiellonen-Universität. Seitdem beschäftigt sie sich mit tibetanischen S pr achen und östlicher Philosophie, wovon ihr Werk zahlreiche Spuren trägt. Mitte der achtziger Jahre verließ sie ihr Heimatland, verbrachte einige Zeit

Nayantara Sahgal

Nayantara Sahgal wurde 1927 in Allahabad, im Nordosten Indiens, geboren. Als Nichte Nehrus, des ersten Premierministers des unabhängigen Indien, wuchs sie im Zentrum des Unabhängigkeitskampfes auf. 1944 starb ihr Vater Ranjit Sitaram Pandit an den Folgen seines jüngsten Gefängnisaufenthaltes unter britischer Herrschaft. Nach ihrer Schulbildung studierte sie am Wellesley College

Najem Wali

Najem Wali wurde 1956 in der irakischen Stadt Basra geboren. Er studierte deutsche Literatur an der Universität von Bagdad. 1980, bei Ausbruch des Iran-Irak-Kriegs, ging er ins Exil. Wali studierte Germanistik in Hamburg und spanische Literatur an der Universidad Complutense de Madrid. Er arbeitete in Hamburg u. a. als Korrespondent für

Moni Nilsson

Moni Nilsson, Kinderbuchschriftstellerin und Drehbuchautorin, wurde 1955 in Bandhagen geboren und verbrachte ihre Kindheit in Kungsholmen, einem Stadtteil von Stockholm. Sie wuchs in einer unangepassten Familie auf, in der Toleranz und Vertrauen gelebt wurden. Ihre Mutter war während des Zweiten Weltkriegs als jüdisches Flüchtlingskind nach Schweden gekommen, wo sie zum

Mirjam Pressler

Mirjam Pressler, 1940 in Darmstadt geboren, wuchs bei Pflegeeltern und im Heim auf. Nach dem Studium der bildenden Kunst und der Sprachen in Frankfurt und München lebte sie ein Jahr lang in einem Kibbuz in Israel. Zurück in Deutschland, arbeitete in verschiedenen Berufen. Erst mit 39 Jahren begann sie zu

Miquel de Palol

Miquel de Palol wurde 1953 in Barcelona geboren und studierte Architektur. Er debütierte mit Gedichten. Sein erster Roman, »Im Garten der sieben Dämmerungen« (1989), wurde mit fünf katalanischen und spanischen Literaturpreisen geehrt und in Deutschland zweimal aufgelegt. Seit 1991 arbeitet de Palol als freier Schriftsteller und veröffentlichte zahlreiche Gedichtbände und

Mieze Medusa

Mieze Medusa wurde 1975 geboren. Sie ist als Slammerin, Rapperin, Autorin und Herausgeberin aktiv. Seit acht Jahren organisiert sie die monatlichen Poetry-Slams textstrom in Wien. Außerdem ist sie Mitinitiatorin von Ö-Slam, der österreichischen Poetry-Slam-Meisterschaft. Ihre Bücher sind Teil der Lesebühne »Dogma. Chronik. Arschtritt«. Sie lebt in Wien und fährt oft

Michael Kleeberg

geboren 1959 in Stuttgart, arbeitet als Schriftsteller und Übersetzer in Berlin, nachdem er zwanzig Jahre im Ausland gelebt hat, in Italien, Frankreich und in Nahost. Für sein literarisches Werk wurde er vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Hölderlin-Preis (2015) und dem Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung (2016). 2017 hielt er die Frankfurter Poetikvorlesungen.

Michael Ondaatje

Michael Ondaatje wurde 1943 auf Ceylon (heute Sri Lanka) geboren. Nach zehnjährigem Aufenthalt und Beginn eines Studiums in England wanderte er 18-jährig in Kanada ein und ist seit 1962 kanadischer Staatsbürger. Er studierte an der Bishop’s University, der University of Toronto und der Queen’s University. Seit 1971 unterrichtet er Kreatives

Maxim Biller

Maxim Biller wurde 1960 in Prag geboren. Nach dem gewaltsamen Ende des »Prager Frühlings« zog die Familie 1970 nach Deutschland. Biller studierte in Hamburg und München Literaturwissenschaft. Nach Abschluss der Deutschen Journalistenschule in München schrieb er erste Beiträge für »DIE ZEIT«, den »Spiegel« und die Kolumne »100 Zeilen Hass« für