ilb Jahre: 2007

Sieb Posthuma

Sieb Posthuma, Illustrator, Designer und Autor, wurde 1960 in Rotterdam geboren und ist einer der vielseitigsten niederländischen Bilderbuchkünstler. Nach seinem Studium an der Rietveld-Akademie in Amsterdam begann er als Grafikdesigner und Zeitungsillustrator zu arbeiten und wandte sich mehr und mehr der Kinderbuchillustration zu. Sein Werk reicht von politischen Cartoons und

Sigitas Parulskis

Sigitas Parulskis wurde 1965 im ländlichen Obeliai in Litauen geboren. Er studierte Litauische Sprache und Literatur an der Universität von Vilnius. 1991 wurde sein erster Gedichtband, »Iš ilgesio visa tai« (1990; Ü: All dies aus Sehnsucht), mit dem Zigmas-Gėlė-Preis für das beste Debüt des Jahres ausgezeichnet. Seitdem folgten drei weitere

Seyran Ateş

Seyran Ateş wurde 1963 in der Türkei geboren. 1969 zog ihre Familie nach Berlin. Ateş studierte Rechtswissenschaften und arbeitete seit 1997 als Anwältin. Für ihr Engagement, insbesondere für die Rechte von Frauen und Immigranten, wurde sie zuletzt mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Aufgrund fortgesetzter Bedrohungen gab sie 2006 ihre Anwaltszulassung zurück.

Sara Ventroni

Sara Ventroni, geb. 1974 in Rom, ist von Kritikern als autonomste italienische Künstlerin der letzten Jahre bezeichnet worden. Anthologien weltweit beinhalten ihre Schriften. Sie schreibt Theaterstücke und nimmt an Literatur- und Jazzfestivals teil. Bekannte Literaturzeitschriften veröffentlichen ihre Texte, die bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurden. © internationales literaturfestival berlin

Sandro Veronesi

Der italienische Schriftsteller Sandro Veronesi wurde 1959 in Florenz geboren. 1985 schloss er dort sein Architekturstudium ab.1984 veröffentlichte er sein erstes Buch, die Gedichtsammlung »Il cielo e il resto« (Ü: Der Himmel und der Rest). Als Romanautor debütierte er 1988 mit »Per dove parte questo treno allegro« (Ü: Wohin fährt

Santiago Roncagliolo

Santiago Roncagliolo wurde 1975 im peruanischen Lima geboren und wuchs in Mexiko auf, wo seine Familie politisches Asyl gesucht hatte. In seine Geburtsstadt zurückgekehrt, studierte er Linguistik und Literatur an der dortigen Universidad Católica. Anschließend arbeitete er drei Jahre lang in einer staatlichen Beratungsstelle zur Verteidigung der Menschenrechte, welche systematische

Sapphire

Sapphire wurde 1950 in Kalifornien geboren und studierte Modern Dance in New York. Ihr Gedichtband »American Dreams« wurde in den USA als eines der stärksten Lyrikdebüts der neunziger Jahre gefeiert. In ihrem Roman »Push« (1996) setzt sie Sprachgewalt gegen die reale Gewalt in Amerika. Sapphire erhielt zahlreiche Auszeichnungen und unterrichtet

Salena Godden

Salena Godden aus London ist Dichterin, Radiosprecherin, Performerin und Sängerin der Ska-Punk-Band »Saltpeter«. Sie tourte durch Australien, Serbien, Kroatien, Bosnien und die USA, wo sie auch mit obdachlosen Kindern arbeitete. Godden gründete die Radio-Lyrik-Show »saltpeter radio« und arbeitete für die BBC an der Serie »Bespoken Word«, die für den Sony

Roberto Saviano

Roberto Saviano wurde 1979 in Neapel geboren. Nach seinem Studium der Philosophie an der Università Federico II begann er als Journalist zu arbeiten und schrieb für die Wochenzeitung »L’Espresso« und im alternativen Blog »Nazione Indiana«. Er ist Mitglied des Osservatorio sulla Camorra et l’Illegalità, einer Organisation, die sich um die

Robert Gray

Der Lyriker Robert Gray wurde 1945 im australischen Port Macquarie geboren und wuchs an der Küste von New South Wales auf. Nach der Diagnose eines letalen Herzfehlers, die sich später als falsch erwies, brach er die Schule ab. Er wurde Journalist und begann Gedichte zu schreiben. 1963 ging Gray nach

Quim Monzó

Quim Monzó wurde 1952 in Barcelona geboren, wo er auch heute lebt. Er war unter anderem als Comiczeichner und Grafikdesigner, Drehbuchautor, Übersetzer, Songwriter und Kriegsberichterstatter tätig. Monzó veröffentlichte vier Romane, sechs Kurzgeschichten-Sammlungen sowie Essays und wurde u.a. mit dem Nationalpreis für Literatur ausgezeichnet. 2007 erschienen seine gesammelten »Hundert Geschichten« auf

Pnina Moed Kass

Pnina Moed Kass wurde 1938 in Belgien geboren und wuchs in New York auf. Seit fast vierzig Jahren lebt sie in ihrer Wahlheimat Israel. Nach dem Studium der Politikwissenschaft und Kunstgeschichte in den USA arbeitete sie in der Werbe- und Musikbranche. Sie schrieb für verschiedene Magazine und unterrichtete Englisch an