22. ilb 07. - 17.09.2022

ilb Jahre: 2001

Zvonimir Balog

Zvonimir Balog wurde 1932 als Sveti Petar Čvrstec in Kroatien geboren. Er besuchte die Schule der Angewandten Künste, studierte Pädagogik und schloß in Zagreb eine Lehrerausbildung ab. Balog war in einer Vielzahl von Berufen tätig, arbeitete unter anderem als Verwalter, Kellner, Dekorateur, Grundschullehrer, als Redakteur bei Jugendmagazinen und bei Kinder-

Yvonne Vera

Yvonne Vera wurde 1964 in Bulawayo, Simbabwe, geboren. Sie studierte im kanadischen Toronto, wo sie 1992 ihre ersten Prosaband veröffentlichte. Sie schrieb vier Romane, die vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen – darunter ins Schwedische, Dänische und Deutsche – übersetzt wurden. Für ihren zweiten Roman »Without a name« (dt. »Frau ohne

Yang Lian

Yang Lian wurde 1955 im schweizerischen Bern als Kind chinesischer Diplomaten geboren. Er wuchs in Peking auf und wurde, wie alle Jugendlichen seiner Generation in China, 1974 zur »Umerziehung durch die Bauern« aufs Land geschickt. Ab 1977 arbeitete er als Programmgestalter und Redakteur beim staatlichen Rundfunk. Während des »Pekinger Frühlings«

Wolfgang Hilbig

Wolfgang Hilbig wurde 1941 in Meuselwitz, einem Industriestädtchen im sächsischen Braunkohlerevier, geboren. Er wuchs als Halbwaise in der Bergarbeiterfamilie seines Großvaters auf, da sein Vater bei Stalingrad gefallen war. Ausgebildet zum Bohrwerkdreher, arbeitete Hilbig nach seinem Wehrdienst in der Volksarmee zunächst als Heizer. Später schlug er sich als Werkzeugmacher, Erdarbeiter,

Wilhelm Genazino

Wilhelm Genazino wurde 1943 in Mannheim geboren. Nach einem Volontariat bei der Rhein-Neckar-Zeitung in Heidelberg und Mannheim studierte er Germanistik, Philosophie und Soziologie in Frankfurt am Main. Er war als freier Redakteur für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften – unter anderem für das satirische Monatsmagazin »pardon« – tätig, bevor er sich

Virginia Hamilton

Virginia Hamilton wurde 1936 als jüngstes von fünf Kindern in Ohio, USA, geboren. Sie wuchs auf einer Farm in der Nähe von Yellow Springs auf, die sich seit 1850, als ihr Groß-vater der Sklaverei entkam, in Familienbesitz befand. Von 1952 bis 1955 studierte die Autorin am Antioch College Literatur und

Véronique Tadjo

Véronique Tadjo wurde 1955 in Paris geboren. Sie wuchs an der Elfenbeinküste, der Heimat ihres Vaters, in Abidjan auf. Sie studierte Literaturwissenschaft an der Universität von Abidjan und promovierte an der Pariser Sorbonne über afro-amerikanische Literatur und Kultur. 1983 führte sie ein Fulbright Forschungsstipendium an die Howard University in Washington

Uri Orlev

Uri Orlev wurde als Jerzy Henryk Orlowski 1931 als Sohn jüdischer Eltern in Warschau geboren. Sein Vater war Physiker und Reserveoffizier in der polnischen Armee. Mit Ausbruch des Zweiten Weltkriegs musste sein Vater in den Krieg ziehen, während Orlev, seine Mutter und sein junger Bruder ins Warschauer Ghetto kamen. 1943

Ulf Stark

© internationales literaturfestival berlin

Tim Staffel

Tim Staffel wurde 1965 in Kassel geboren. Bis 1991 studierte er Angewandte Theaterwissenschaft bei Andrzej Wirth in Gießen. Danach ließ er sich als freier Schriftsteller und Regisseur nieder. 1993 inszenierte er sein erstes Theaterstück, »Truppen«, im Theater am Turm in Franfurt am Main. Die meisten seiner Theaterstücke erlebten ihre Uraufführung

Susan Price

der Nähe von Birmingham in den englischen Midlands geboren, wo sie auch heute noch lebt. Bereits in ihrer Kindheit war sie eine begeisterte Leserin. Die Bücher halfen ihr, den ungeliebten Schulalltag zu vergessen. Früh begann sie selbst zu schreiben und ihre jüngeren Geschwister mit ihren Geschichten zu unterhalten. Als 15-