Sommerhaus am See, Gespräch & Lesung (Di)

1927 baute ein jüdischer Arzt für sich und seine Familie am Groß Glienicker See ein Sommerhaus. In farbintensiven, stimmungsvollen Bildern stellt das Buch historischen Großereignisse bis in die Gegenwart anhand der neunzigjährigen Geschichte des Hauses kindgerecht dar. Dabei steht das Lebensglück, das verschiedene Familien immer wieder in dem idyllisch gelegenen Haus fanden, im Zentrum. »Was für ein Kunstwerk!« [Deutschlandfunk Kultur].

DI 14 09 21 | 09:00 | silent green – Kuppelhalle | Kl. 2–4 | Gespräch & Lesung | Deutsch | Gast/ Guest Thomas Harding | Moderation Philip Geisler | Sprecher/ Speaker Matondo Castlo | 1402