22. ilb 07. - 17.09.2022

Páradais

Zwei mexikanische Jugendliche aus unterschiedlichen Milieus: Franco, Sohn einer wohlhabenden Familie, lebt in der luxuriösen Wohnanlage Páradais. Polo, weitaus weniger privilegiert, arbeitet dort als Gärtner. Nachts treffen sich die beiden Außenseiter, trinken, schmieden finstere Pläne. Ein Roman über Machismo und Gewalt, über die Auswirkungen von wirtschaftlicher und sozialer Ungleichheit, erzählt »mit sicherem Gespür für Mündlichkeit und der Präzision eines Neurochirurgen für Grausamkeit« [Mariana Enríquez].

Veranstaltungssprache(n): Spanisch/ Deutsch